Kontrolle im Regionalexpress: Polizei erwischt zweifach per Haftbefehl gesuchten Gladbacher

Kontrolle im Regionalexpress : Polizei erwischt zweifach per Haftbefehl gesuchten Gladbacher

Am Freitag ist der Bundespolizei ein Fahndungserfolg gelungen: In einem Regionalexpress kontrollierte sie einen Mann aus Mönchengladbach. Wie sich herausstellte, wurde dieser mit zwei Haftbefehlen gesucht.

Die Polizei kontrollierte den Mann gegen 22.35 Uhr auf der Strecke Hamm-Venlo am Bahnhof Viersen, heißt es in einer Pressemitteilung. Der 29-Jährige wurde zum einen wegen Erschleichen von Leistungen in drei Fällen gesucht. Er muss eine Geldstrafe in Höhe von 1500 Euro zahlen oder eine 100-tägige Ersatzfreiheitsstrafe verbüßen.

Der zweite Haftbefehl wurde wegen Diebstahl und Hausfriedensbruch erlassen. Hier hatte der Mann noch 960 Euro zu zahlen oder eine 48-tägige Ersatzfreiheitsstrafe zu verbüßen. Da er die fälligen Geldstrafen nicht zahlen konnte, wurde der Gladbacher in die Justizvollzugsanstalt Willich gebracht.

(ots)