1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Begeisterndes Konzert im Hockeypark: Philipp Poisel berührt Mönchengladbach

Begeisterndes Konzert im Hockeypark : Philipp Poisel berührt Mönchengladbach

Der Singer Songwriter spielte am Samstagabend im fast ausverkauften Hockeypark vor 14.500 Fans. Mit seinen gefühlvollen Songs sorgte er trotz des nasskalten Wetters für eine warme Atmosphäre.

Bei der Farbabstimmung hatten Künstler und Zuschauer an diesem Abend nicht viel gemeinsam. Denn wegen der teils heftigen Regenschauer, die bereits gegen halb sieben einsetzten, kamen die Fans um bunte Regencapes nicht herum. Besonders diejenigen mit einer Stehplatzkarte im nicht überdachten Außenbereich des Hockey-Stadions mussten tapfer sein. Philipp Poisel und seine Band hingegen erschienen ganz schlicht in Schwarz. Kurz vor acht betraten sie die Bühne und brachten erst einmal Wärme nach Mönchengladbach. "Ich hoffe, ihr habt den Regen gut überstanden", sagte der 31-Jährige Stuttgarter, "dann werde ich euch mal mit 'Zünde alle Feuer' trocknen." Gemach, das schaffte er nur symbolisch — immerhin jedoch wurde den Fans dadurch ganz warm ums Herz.

Philipp Poisel hat bis jetzt drei Studio-Alben veröffentlicht. Wegen der erfolgreichen Open-Air-Sommerkonzerte im vergangenen Jahr, zu denen insgesamt über 80.000 Fans gekommen waren, verlängerte der Sänger und Gitarrist .seine Tour 2014 um sechs weitere Konzerte in Deutschland. Eines führte ihn in den Hockeypark. Der deutschsprachige Sänger überzeugt mit einer unverkennbaren Stimme und seiner sanften, ruhigen Art. Mit seinen Songs, darunter "Eiserner Steg" oder "Bis nach Toulouse", erzählt er Geschichten aus dem alltäglichen Leben. Poisel singt von den Höhen und Tiefen, die jeder kennt, und erreicht damit seine Fans. "Ich musste ihn jetzt endlich einmal live sehen", sagt Carola Sommer, die aus Duisburg angereist ist, um bei der Show im Hockeypark dabei zu sein.

Nicht nur textlich ist der Künstler seinen Fans nahe. Plötzlich steht er mit seiner Gitarre ganz alleine mitten zwischen den Zuschauern auf der kleinen Vorbühne. Das Publikum wird ganz still und lauscht dem Unplugged-Lied "Froh dabei zu sein", das Poisel ins Mikrofon fast schon zu flüstern scheint. Viele halten dabei ihren Partner bzw. ihre Partnerin im Arm, und es herrscht kein Zweifel daran: Wirklich alle scheinen froh, an diesem Samstagabend hier dabei sein zu können.

Zum Ende hin gibt Philipp Poisel dann noch einmal richtig Gas. Wie sich erweist, kann seine Band nicht nur ruhige Töne spielen, sondern genauso gut auch abrocken. Poisel tanzt dabei ausgelassen auf der Bühne, und auch die Zuschauer können sich nun nicht mehr auf ihren Sitzplätzen halten.

Gegen 22 Uhr ist dann Schluss, und Philipp Poisel macht sich auf den Weg nach Bruchsal, zu seinem letzten Konzert dieser Sommer-Tournee.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Konzert von Philipp Poisel im Hockeypark 2014

(RP)