1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Otto Waalkes in Mönchengladbach

Mönchengladbach : Otto und der Grinch begeistern die Fans

Der Komiker, der dem Weihnachtsmuffel seine Stimme leiht, besuchte – entsprechend gekleidet – das Comet-Cine-Center. Da traf er auf einen weiteren Grinch. In dem Kostüm steckte Desiree Dünker. Sie war sehr überzeugend.

Michael Behneke ist sich schon bald sicher: „Die Speicherkarten sind voll, bevor Otto da ist,“ Er und zwei Dutzend weitere Fans warten im Comet-Cine-Center auf den „Grinch“ – genauer: auf Otto Waalkes, der in der Neuverfilmung dem Weihnachtshasser seine Stimme leiht. Warum bereits vor Ankunft der Comedy-Legende Otto etliche Fotos geschossen werden?. Da ist ein „Grinch“, der der animierten Filmfigur verblüffend ähnlich sieht und bereitwillig Fotos von sich machen lässt.

In dem plüschigen Kostüm steckt Desiree Dünker. Das Kostüm habe sie in zwei Wochen selbst genäht, erzählt sie. Für das aufwendige Make-up habe sie an diesem Abend 30 bis 40 Minuten gebraucht. Ein weiteres Highlight sind die Schülerinnen, die Michael Behneke aus seiner Tanzschule mitgebracht hat. Clara Seifert (12), Elena Bourokostas (13), Katharina Gallo (13) und Maike Gütjens (18) haben für ihre etwa vier Minuten lange Tanzperformance rot-weiße Zuckerstangen gebastelt, die die Teenager fast überragen. Auf den Köpfen tragen sie Haarreifen, auf die sie mit Heißkleber Spielzeugteekannen und Tassen geklebt haben.

Die Jugendlichen kennen Otto nicht nur wegen seiner Sprecherrolle als Sid aus „Ice Age“, sondern auch von seinen alten Auftritten, die sich die Teenager gern auf Youtube anschauen, wie sie verraten. Auch die Mädchen posieren mehrfach vor dem Pappaufsteller mit dem Film-Grinch, der bei den ganzen Fotoaktionen manchmal so bedenklich wackelt, dass man sich fragen muss, ob er noch steht, wenn Otto Walkes kommt.

Die 40-jährige Desiree Dünker hatte keinen Aufwand gescheut. Sie kam im selbstgenähnten Kostüm als Grinch ins Kino. Foto: Ilgner Detlef (ilg)

Vor dem Auftsteller lassen sich auch Jacob und seine Schwester Jana Sanner, Johannes Becker und sein Vater Roland sowie Heide und Horst Jansen fotografieren. Die sechs hatten beim RP-Gewinnspiel ein „Meet and Greet“ mit Otto Walkes gewonnen.

Wachsende Hektik breitet sich aus. Man hört, dass gleich alles ziemlich spontan laufen wird. Dann werden die Gäste gebeten, in den Kinosaal zu gehen. Der ist schon voll besetzt, das Publikum hat den Film bereits gesehen, die Stimmung ist trotz der Verspätung von Otto gut. Eine kurze Anmoderation und der Hinweis, Otto und sein Team hätten sich verfahren und seien zwischenzeitlich in „Gladbach“ statt in „Mönchengladbach“ gewesen – dann kommt Otto Waalkes durch die Tür. Das Publikum jubelt. Viele zücken Handykameras und filmen den Star und seine kleine Show. „Sie haben mich erkannt!“, kommentiert Otto den Jubel in gespielter Bescheidenheit.

Es ist Otto in Reinform, so wie man ihn seit Jahrzehnten kennt. Er liefert das, was seine Zuschauer kennen und lieben: Gags, Grimassen, Grinsen. Hier ein Jodeln, da ein flotter Spruch. Schließlich singt er noch ein paar Lieder: Otto-Klassiker wie „Die Schlümpfe“ und „Hänsel und Gretel“, alles in der Otto-eigenen Version. Er lässt das ausgesprochen textsichere Publikum singen und tanzt den Text mittels Gesten mit. Mit einer weiteren Variante von „Hänsel und Gretel“ bedient sich Otto einer Melodie von „Sirene Fischer“, wobei das Lied diesmal „Atemlos durch den Wald“ heißt. Als Dankeschön bekommt der Komiker ein in grünem Plüsch eingeschlagenes Grinch-Buch, in das zuvor alle Besucher des Films etwas schreiben konnten, und ein Otto-Trikot mit der Nummer 7 überreicht. Vom Grinch, alias Desiree Dünker.

Zurück geht es in die Kinolounge zu den Gewinnern des „Meet and Greet“, anschließend in den nächsten Kinosaal. Dort kommen auch die Tänzerinnen der Tanzschule Behneke zu ihrer Performance. Nach ihrem Auftritt dürfen die Jugendlichen hinter Otto stehen bleiben, während er die zweite Show des Abends meistert. Es sind andere Lieder als im Nachbarsaal vorhin. Aber auch hier: Das Publikum liebt Otto.