Nicht mit Ruhm bekleckert

Als Grüne und Linke Mitte 2016 die rund 1,92 Millionen RWE-Stammaktien der Stadt verkaufen wollten, lag der Kurs bei unter 14 Euro pro Aktie. Die Stadt hätte rund 26 Millionen Euro erlöst. Vor einigen Wochen war der Kurs auf rund 20 Euro geklettert: Das wären bei einem Verkauf rund 38 Millionen Euro gewesen. Dieser Vergleich macht deutlich, wie schwierig es ist, den idealen Zeitpunkt für einen Verkauf zu finden. Dabei reden wir nicht von den 120 bis 190 Millionen Euro Erlös, die vor Jahren je nach Kursstand zu erzielen gewesen wären. Fakt ist: Die Stadt - Politik und Verwaltung - hat sich bei ihren Verkaufsabsichten nicht mit Ruhm bekleckert. Bei allen historischen Bezügen muss man die Frage stellen, ob es sinnvoll ist, dass eine Kommune überhaupt Aktien besitzt.

dieter.weber@rheinische-post.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE