1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Nicht drängeln — Erstklässler lernen Verhalten im Schulbus

Mönchengladbach : Nicht drängeln — Erstklässler lernen Verhalten im Schulbus

Im Rahmen des ersten Bustags an der Gemeinschafts-Grundschule-Beckrath in Mönchengladbach demonstrierten Polizei und NEW die Gefahren für Kinder, wenn Taschen oder Tornister nicht richtig festgehalten werden. Zu Demo-Zwecken flog ein Tornister vom Bus.

Das Gedränge vor der Bushaltestelle der Gemeinschafts-Grundschule-Beckrath ist enorm. 72 Erstklässler mit Tornistern auf dem Rücken warten auf den Bus der Linie 016 — ihren Schulbus. Weil es dabei nicht immer ruhig und geordnet zugeht, haben Polizei, NEW und Lehrer den ersten Bustag an der Grundschule organisiert.

Schüler wie Eltern sollen mit dem Bustag für das korrekte Verhalten vor und im Bus sensibilisiert werden. "Etwa 90 Prozent unserer Kinder wohnen im Umland und fahren mit dem Bus zur Schule", sagt Sigrid Rauschen, Fachberaterin für Verkehrserziehung und Lehrerin der Grundschule und begründet so die Relevanz für die Schüler der Grundschule.

Jannik (6) pendelt täglich mit dem Bus: "Der ist immer voll und ich muss oft stehen", sagt er. Auch Anna (6) aus Wickrath nutzt den Bus und erzählt von drängelnden Jungs aus oberen Klassen und dem "Geschaukel" während der Fahrt. Deshalb lautet die erste Busregel für die Kinder: Festhalten. Außerdem trainierten die l-Dötzchen unter den wachsamen Augen des Verkehrssicherheitsberaters Erwin Hanschmann das Ein- und Aussteigen ohne Geschubse und Gedrängel.

  • Fotos : Mönchengladbach: Polizei demonstriert Gefahren für Kinder im Schulbus
  • Mönchengladbach : Grundschule Beckrath sucht noch Kinderbücher
  • Nach Tat in Mönchengladbach-Hardt : Geldautomaten-Sprenger fliehen ohne Beute

Tornister werden zu gefährlichen Geschossen

Dass ein Tornister schon bei leichtem Bremsmanöver zu einem gefährlichen Geschoss werden kann, demonstrierte Erwin Hanschmann, Verkehrssicherheitsberater der Polizei Mönchengladbach, mit seinem eigenen "Toni", den er kurzerhand auf das Dach des Busses schnallte. Unter den staunenden Augen der Kinder flog der Schulranzen mehrere Meter vom Dach des Busses und prallte auf den Asphalt. "Genau deshalb müsst ihr euch und auch den Tornister immer gut festhalten", mahnte Hanschmann. Sehen Sie hier Bilder der Demonstration.

Die Busregeln sind in allen Klassen Teil des Unterrichtsstoffs und die Kinder sollen unter anderem lernen, dass sie den Tornister beim Einstieg in den Bus in der Hand halten. "Außerdem ist es wichtig, beim Aussteigen den Gehweg im Blick zu haben", sagte Roger Farren von der NEW. Der Bustag soll künftig auch an weiteren Schulen im Stadtgebiet durchgeführt werden.

Der Bustag soll künftig auch an anderen Schulen in Mönchengladbach durchgeführt werden.


Hier geht es zur Bilderstrecke: Mönchengladbach: Kinder lernen korrektes Verhalten im Schulbus