1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Karnevalssession 2014: Neues Prinzenpaar: Andrea und Markus Hardenack

Karnevalssession 2014 : Neues Prinzenpaar: Andrea und Markus Hardenack

Der Mönchengladbacher Neurochirurg Markus Hardenack (50) operiert Patienten an der Wirbelsäule und ist im Vorstand von Ruet-Wiss Okerke. In der kommenden Session wird er der Karnevalsprinz der Stadt Mönchengladbach sein.

Vor ein paar Tagen ist er 50 geworden, doch noch mehr dürfte Dr. Markus Hardenack dem 23. November entgegenfiebern. Denn dann wird er Prinz der Stadt Mönchengladbach — und seine Frau Andrea seine Prinzessin. Viele Gladbacher kennen Hardenack als erfahrenen Neurochirurgen, der seit elf Jahren seine Praxis in Odenkirchen hat und zudem in Neuss Patienten an der Wirbelsäule operiert. Doch auch im Brauchtum ist der Arzt bestens bekannt. Er ist stellvertretender Sitzungspräsident von Ruet-Wiss Okerke. Der Mönchengladbacher Karnevalsverband (MKV) stellt die beiden Prinzenpaare offiziell am Samstag beim Hoffest vor. Kinderprinzenpaar werden Felix Pütz (14) und Lorena Groß (11) aus der Kinderprinzengarde.

Dr. Markus Hardenack ist gebürtiger Gladbacher und kehrte vor elf Jahren in seine Geburtsstadt zurück, um hier seine Praxis zu eröffnen. Während seines Medizinstudiums in Düsseldorf absolvierte er mehrmonatige Studienaufenthalte in New York und Nairobi. Zehn Jahre lang arbeitete Hardenack als Assistenz- und Oberarzt in der Neurochirurgischen Klinik am Knappschaftskrankenhaus. Seine Frau Andrea arbeitet als OP-Assistentin und ist für das Praxismanagement in der Praxis ihres Mannes verantwortlich.

  • Fotos : Prinzenpaar Mönchengladbach: Ihre Höhepunkte im Karneval
  • Fotos : Wagenparade im Veilchendienstagszug Mönchengladbach
  • Fotos : So schön war der Veilchendienstag in Mönchengladbach 2020

Kondition hat der Langstreckenläufer Hardenack. Und die wird er gut gebrauchen können. Denn so lange wie Andrea und Markus Hardenack hat noch kein Mönchengladbacher Prinzenpaar amtiert. Wie erstmals im vergangenen Jahr ist auch 2013 die Proklamation bereits im November. Der Aschermittwoch, an dem alles vorbei ist, ist 2014 aber erst am 5. März. Das Motto der nächsten Session stammt von RP-Karikaturist Nik Ebert. Es lautet: "Gladbach — Die Perle vom Niederrhein".

(RP)