Mönchengladbach: Neuer Gedenkstein für Theo Hespers enthüllt

Mönchengladbach: Neuer Gedenkstein für Theo Hespers enthüllt

Am Kämpchen 1 steht nun ein Denkmal.

"Heute, vor 74 Jahren, wurde ein Sohn unserer Stadt ermordet. Mit dem Gedenkstein wollen wir ihn nun ehren", sagt Ferdinand Hoeren, Sprecher der Initiative "Theo-Hespers-Gedenkstein" und Vorsitzender der gleichnamigen Stiftung.

Vor der Gesamtschule an der Dülkener Straße 85, steht nun die 1,90 Meter hohe und 60 Zentimeter breite Hespers-Steele. Vier prägnante Zitate des bedeutsamsten Widerstandskämpfers der Stadt schmücken den Gedenkstein, darunter das berühmteste: "Die Erneuerung der Lebensverhältnisse ist aber nur dann durchführbar, wenn ihr eine neue Gesinnung zu Grunde liegt." Musikalisch begleitet wurde die feierliche Enthüllung mit Liedvorträgen von Dietrich Hespers, dem Sohn des Widerstandskämpfers.

  • Mönchengladbach : Neuer Gedenkstein für Theo Hespers wird enthüllt

Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners hält den Ort des neuen Gedenksteins für eine gute Wahl. "Dies ist nun ein Ort der Jugend, des Lernens und der Zukunft", sagte Reiners bei der Enthüllung. "Leider macht der Rechtsextremismus oftmals auch nicht vor dem Klassenzimmer Halt. So wird der Gedenkstein auch hier daran erinnern, im Sinne der Nächstenliebe einzustehen und zu handeln."

Auch Susanne Titz, Direktorin des Museum Abteiberg, ist davon überzeugt: "Die Stadt lebt dadurch, dass sie Zeichen trägt." Auch wenn die Gesamtschule offiziell erst im nächsten Jahr den Namen des Widerstandskämpfers tragen wird, "tief im Inneren sind wir schon die Theo-Hespers-Gesamtschule", sagte Schulleiterin Raphaela Hahn.

(RP)