1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Nach mehr als 50 Straftaten: 17-Jähriger in Haft

Mönchengladbach : Nach mehr als 50 Straftaten: 17-Jähriger in Haft

Raub, Diebstahl, Körperverletzung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz... über 50-mal fiel ein 17-Jähriger in gut einem Jahr mit Straftaten auf. Nach dem 54. Delikt war Schluss. Da der junge Mann alle angebotenen Hilfsmaßnahmen ablehnte, wurde gegen ihn ein Haftbefehl beantragt. Dieser wurde vom Amtsgericht auch erlassen. Am Donnerstag konnten Beamte der Bundespolizei den 17-Jährigen am Hauptbahnhof Mönchengladbach festnehmen. Ein Jugendrichter verkündete den Untersuchungshaftbefehl und ordnete die Unterbringung in einem Gefängnis an.

Der 17-Jährige gilt als jugendlicher Intensivtäter und stand bereits seit längerem im Visier der Behörden. Er wurde im so genannten JIT-Programm geführt. Trotz aller Bemühungen wurde er immer wieder straffällig. Bereits im Januar war ein 16-jähriger Intensivtäter ins Gefängnis gekommen. Ihm wurde unter anderem räuberische Erpressung vorgeworfen. Als er dann noch in einer Wohnung randalierte, war es vorbei mit der Freiheit.

(gap)