Mönchengladbach

6 Die Taktik

6 Die Taktik

Dieter Hecking hatte in seiner ersten Halbserie bei Borussia noch sehr strikt auf das klassische 4-4-2 (auch mal in der Ausprägung 4-2-3-1) gesetzt. In der nun abgelaufenen Spielzeit probierte der Trainer diverse Ansätze aus, wenn es das Personal zuließ: mal mit Viererkette, mal mit Dreierkette, mal mit klassischer Doppelsechs, mal mit einem Sechser, mal mit klaren Außenbahnspielern, mal mit zwei Achtern im Halbfeld, mal mit einem Trio ganz vorn, mal mit einer Doppelspitze. Die Systemwechsel waren mal erfolgreich (zum Beispiel gegen Hoffenheim), mal nicht (zum Beispiel in Frankfurt) - auch das ist ein Spiegel der Saison. Im Derby in Köln und beim Heimspiel gegen Bremen wurden die Borussen taktisch ausgeguckt und schafften es nicht, auf taktische Veränderungen der Gegner angemessen zu reagieren. Die Idee, das Zentrum mit mehr Spielfreudigen zu besetzen und dahinter einen Sechser als Ordnungsstifter aufzubieten, könnte interessant für die Zukunft sein. Hecking darf ruhig taktisch mutig sein. Das macht Borussia weniger berechenbar.

(RP)