Mönchengladbach

4 Die Verlierer

4 Die Verlierer

Mannschaftliche Geschlossenheit war Borussia selten abzusprechen - an guten wie an schlechten Tagen. Trotz gab es natürlich Profis, die besonders weit hinter den Erwartungen zurückblieben. Wie in so vielen Bereichen scheint alles mit allem zusammenzuhängen. Beispiel Vincenzo Grifo: Der legte eine ordentliche Vorbereitung hin, verletzte sich vor dem ersten Ligaspiel, kehrte im Herbst furios zurück - und dann ging nur noch wenig. Der Plan B mit Raúl Bobadilla ging nicht auf, weil er andauernd fehlte. Patrick Herrmann tat sich schwer und wurde zweimal gerade dann von Verletzungen ausgebremst, als noch einmal etwas aufflackerte. Jonas Hofmann konnte zumindest in der Hinrunde auf Ähnliches verweisen, im Frühjahr stand er sich vor allem selbst im Weg. Lars Stindl schien rechtzeitig in WM-Form zu kommen, bis sein Traum auf tragische Weise platzte. Laszlo Bénes, Tobias Strobl, Ibo Traoré und Fabian Johnson verloren jeweils fast eine komplette Saison. "Mehr Gesundheit, weniger Verlierer" - das muss das übergeordnete Ziel sein.

(RP)