Mönchengladbach

Doris Jäger - "Ich bin Landfrau, weil ich der Landwirtschaft verbunden bin und so auch die Interessen von Frauen in der Landwirtschaft wahrnehmen und vertreten kann", sagt Doris Jäger.

Die 64-Jährige übernahm den Betrieb ihrer Eltern, der nun von einem der beiden Söhne in der sechsten Generation geführt wird. Schwerpunkt ist die Milchviehhaltung mit etwa 140 Milchkühen und Nachzucht. Neben ein wenig Kartoffel- und Getreideanbau konzentriert sich die Familie in Korschenbroich-Rubbelrath auf den Futteranbau für die Kühe.

(RP)