1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Zum Nachbarschaftstag laden viele Quartiere zu Aktionen ein

Mönchengladbach Nachbarschaft : Mit den Nachbarn den Freitag zum „Freutag“ machen

Der 20. Mai ist bundesweit Nachbarschaftstag. Auch in Mönchengladbach gibt es deshalb einige Aktionen. Welche Quartiere mitmachen und was sie geplant haben.

Am Freitag, 20. Mai, wird bundesweit der Nachbarschaftstag gefeiert. Bei gemeinsamen Aktionen treffen sich die Nachbarn in den Quartieren, feiern zusammen, pflanzen Blumen oder räumen auf und lernen sich so kennen. Auch in Mönchengladbach beteiligen sich einige Initiativen.

Die Interessengemeinschaft „In Eickener Sache“ macht aus dem Freitag einfach einen „Freutag“. Ab 10 Uhr können sich die Nachbarn zur „Clean-Up-Aktion“ treffen. Über den Tag bieten die Organisatoren in der Fußgängerzone (Höhe etwa Eickener Straße 148) Musik und Spiele an. Einige Geschäfte sind bis 22 Uhr geöffnet. Zusätzlich gibt es einen „Feierabend-Trödel“.

Ganz in der Nähe lädt die Eickener Dominsel zum „Plaudern und Lachen an der Dominsel ein“. Von 16 bis 20 Uhr wird die Verkehrsinsel Goethestraße/Ecke Körnerstraße zum Treffpunkt.

Die Initiative Altstadt lädt zum gemeinsamen Dinner ein. Wer an der Tafel Gasthausstraße 65/Ecke Waldhausener Straße (vor dem Unverpacktladen Tante Lemi) Platz nehmen möchte, bringt einfach seinen Tisch, Stühle und etwas zu essen mit. Auf diese Weise entsteht eine große Tafel, hoffen die Organisatoren. Los geht es um 18 Uhr.

  • Bürgermeister Christoph Fleischhauer, Guido Lohmann (Volksbank)
    Das Miteinander steht im Mittelpunkt : Moers feiert den Tag der Nachbarn
  • In 4000 Haushalten in Mönchengladbach werden
    Bundesweite Datenerhebung : 4000 Gladbacher Haushalte werden beim Zensus befragt
  • Schauspieler Michael Ophelders bei der musikalischen
    Für Kurzentschlossene : Diese Kulturangebote stehen in Mönchengladbach an

Auch in Rheydt kommen Nachbarn zusammen. Die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft lädt zum Nachbarschaftstreffen in den Maria-Lenssen-Garten, Mühlenstraße 33, ein. Die Künstlerinnen Evi Blink und Julia Scherzl laden ab 12 Uhr zum Abschlussfest ihres Projekts „IG Zaun“ ein. Im Pavillon haben sie einen Kiosk eingerichtet, um mit den Nachbarn ins Gespräch zu kommen. Darauf aufbauend haben sie Lösungen für eine Öffnung des Gartens in Quartier entwickelt. Neben Diskussionen soll es auch eine Pflanzaktion und ein Hof-Konzert geben.

(gam)