1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Zehn neue positive Corona-Nachweise

Statusbericht aus Mönchengladbach : Zehn neue positive Corona-Nachweise

Die Zahl der gemeldeten Infizierten ist wieder etwas gestiegen. Das Gesundheitsamt meldete am Donnerstag zehn neue positive Nachweise. Mönchengladbach bleibt aber deutlich unter der neu festgelegten Obergrenze für Corona-Neuinfektionen.

Aktuell sind in Mönchengladbach 105 Menschen nachweislich mit dem neuartigen Corona-Virus infiziert. Das sind vier mehr als am Vortag. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Donnerstag (Stand: 9 Uhr) zehn neue positive Nachweise. Aber es sind auch wieder Menschen genesen.

Insgesamt ist die Zahl der seit März nachgewiesenen Fälle auf 516 (Vortag: 506) gestiegen. Die Zahl der beim Gesundheitsamt bekannten negativen Nachweise hat sich auf 3645 (Vortag: 3572) erhöht. 17 Laborergebnisse stehen derzeit aus. Aktuell befinden sich 376 Personen (Vortag: 385) in Quarantäne, davon werden 19 im Krankenhaus behandelt. Die Zahl der genesenen Patienten ist auf 375 (Vortag: 369) gestiegen. 36 Corona-Infizierte sind bislang in Mönchengladbach gestorben.

Die Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner beträgt 12,6* (*Quelle Robert-Koch-Institut, auf Basis einer angenommenen Einwohnerzahl von 261.454). Damit liegt Mönchengladbach noch weit unter der von Angela Merkel angegebenen Obergrenze. Die Kanzlerin fordert: Ab 50 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern muss in Kommunen ein hartes Beschränkungskonzept umgesetzt werden.

(RP)