1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: zdi-Zentrum ausgezeichnet

Mönchengladbach : zdi-Zentrum plant Workshop zum Drohnenbau

(angr) Das zdi-Zentrum in Mönchengladbach arbeitet daran, den Nachwuchs in den naturwissenschaftlichen Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu fördern. Das macht es offenbar besonders gut.

Das zdi-Zentrum erhielt nun von Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft, das zdi-Qualitätssiegel 2018 für seine erfolgreiche Netzwerkarbeit bei einer Feierstunde im Ministerium. Das zdi-Zentrum Mönchengladbach ist Teil der landesweiten Gemeinschaftsoffensive „Zukunft durch Innovation“, bei der sich mehr als 4000 Partner aus Politik, Wirtschaft, Schule und Hochschule für die MINT-Fachkräftesicherung in NRW engagieren.

„Wir freuen uns über die Bestätigung unserer Arbeit. Sie ist für uns  Ansporn, weitere Angebote im MINT-Bereich für junge Leute anzubieten. So sind wir beispielsweise in der Planung eines DrohnenbauWorkshops für MINT-interessierte Jugendlichen“, sagt der Leiter des zdi-Zentrums Mönchengladbach, Axel Tillmanns. Ziel der Netzwerkarbeit ist, junge Menschen für die MINT-Fächer zu begeistern und bei der Entscheidung für ein Studium oder eine Ausbildung in diesem Bereich Orientierung zu bieten. Neben regelmäßigen praxisnahen Workshops und Kursen gehören zu den Angeboten in Mönchengladbach zum Beispiel das Schülerlabor an der Hochschule Niederrhein, das LegoStudio am Franz-Meyers Gymnasium und spannende Workshops bei Unternehmen: „So konnten wir im Juni wieder ausgebuchte Kurse für den Bau von Longboards und Balance Bots (selbstfahrende Roboter) verzeichnen“, sagte Tillmanns.

Informationen zum zdi-Zentrum  unter www.mgconnect.de.