1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Zahl der Corona-Infizierten steigt am Freitag, 10. Juli, auf 33

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Freitag, 10. Juli) : Zahl der Infizierten steigt auf 33

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Mönchengladbach steigt am Freitag, 10. Juli, auf 33. Zudem ist die ursprünglich auf Herbst verschobene Kulturnacht „nachtaktiv“ nun endgültig abgesagt. In den NEW-Bussen startet am Montag wieder der Ticketverkauf.

Die ursprünglich für den 9. Mai 2020 geplante Kulturnacht "nachtaktiv" wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Sie war zunächst auf einen Nachholtermin im Herbst verschoben, nun aber endgültig abgesagt worden, wie die Veranstalter mitteilen. Wegen der Corona-Pandemie und deren Auswirkung auf Großveranstaltungen könne die Nacht weder verbindlich geplant noch die Durchführung verantwortet werden. „Daher hat sich das Team nun schweren Herzens für die Absage der Veranstaltung entschieden“, heißt es in der Mitteilung. Die Veranstaltung wird auch nicht nachgeholt.

Die nächste Kulturnacht ist für das Jahr 2022 geplant. Das ist der reguläre nächste Termin für die alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung. Wer für dieses Jahr schon Tickets hat, kann sie bis zum 1. Dezember bei der Verkaufsstelle, wo die Karten gekauft wurden, zurückgeben. Eine Ausnahme bilden die Bibliotheken Mönchengladbachs: Tickets von dort müssen postalisch mit Angabe von Namen und Bankverbindung an das Kulturbüro Albertusstraße 17, 41061 Mönchengladbach geschickt werden. Der Ticketpreis wird in vollem Umfang zurückerstattet.

Wieder los geht hingegen der Fahrkartenverkauf in den NEW-Bussen. Ab Montag, 13. Juli, sollen Fahrgäste ihre Tickets wieder im Bus kaufen können – allerdings noch nicht auf allen Linien. Zunächst kehrten etwa 20 Prozent der ganzen NEW-Busflotte in Mönchengladbach und Viersen zum Verkauf im Bus zurück, heißt es in der Mitteilung der NEW. Eine Trennscheibe diene der Sicherheit von Kunden und Fahrern, wodurch Fahrgäste auch wieder durch die vordere Tür einsteigen können.

„Nach und nach wird die Trennscheibe in alle Busse der NEW-Flotte eingebaut. Geplant ist, bis zum Ende der Sommerferien den Großteil der Busse umgerüstet zu haben“, heißt es in dem Schreiben.

Unterdessen sind die Infizierten-Zahlen in Mönchengladbach am Freitag weiter gestiegen. Mit 33 akuten Infektionen tragen sechs Personen mehr als am Vortag nachweislich das Coronavirus in sich (Stand: 8 Uhr).

Das Gesundheitsamt verzeichnet zugleich zwei genesene Personen.

Seit März wurde das Virus bei 707 Personen nachgewiesen. Davon sind 633 Personen bereits genesen. Die Zahl der beim Gesundheitsamt bekannten negativen Nachweise liegt bei 9292 (Vortag: 9171). Aktuell befinden sich 222 Personen (Vortag: 207) in Quarantäne, davon wird eine Person im Krankenhaus behandelt. Neu angesteckt haben sich in den jüngsten sieben Tagen pro 100.000 Einwohner 6,5 Menschen.

(RP/are)