Studium in Mönchengladbach Wo die Gegenspieler der Internet-Kriminellen ausgebildet werden

Mönchengladbach · Seit 2020 werden in dem neuen Studiengang Cyber Security an den Hochschulen in Mönchengladbach und Bonn IT-Spezialisten ausgebildet, die Unternehmen, Kommunen und der Polizei helfen, Angriffe aus dem Digitalen abzuwehren oder aufzuklären. Die offizielle Eröffnung wurde wegen der Pandemie erst jetzt gefeiert.

  Bei der Eröffnung des Cyber Management Campus schilderte Professorin Gudrun Stockmanns den geladenen Gästen, wie gut der Studiengang ankommt.

Bei der Eröffnung des Cyber Management Campus schilderte Professorin Gudrun Stockmanns den geladenen Gästen, wie gut der Studiengang ankommt.

Foto: Ilgner,Detlef (ilg)/Ilgner Detlef (ilg)

Manchmal reichen einige Schlagzeilen, um den Ernst der Lage zu dokumentieren: „Cyber-Attacken kosten Unternehmen 203 Milliarden Euro“ oder „Hackerangriff auf ukrainische Stromversorgung“ (im Jahr 2015) oder „Ukraine vereitelt Cyberangriff“. Professor Karl Jonas, Leiter des Lernlabors Cybersicherheit an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, macht damit zu Beginn seines Vortrags im Monforts Quartier deutlich, wie wichtig es ist, Cyberangriffe mit ähnlich guten Waffen zu kontern.