1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Wieder weniger akut Corona-Infizierte

Corona-Statusbericht aus Mönchengladbach : Wieder weniger akut Infizierte

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnete am Montagmorgen (Stand: 9 Uhr) zwei neue positive Nachweise. Dafür ist aber die Zahl der genesenen Patienten von 387 am Vortag auf 396 gestiegen.

Aktuell sind 104 Personen (Vortag: 111) in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Insgesamt ist die Zahl der seit März nachgewiesenen Fälle damit auf 537 (Vortag: 535) gestiegen. Die Zahl der beim Gesundheitsamt bekannten negativen Nachweise ist mit 3864 gleichgeblieben. 63 Laborergebnisse stehen derzeit allerdings noch aus. Aktuell befinden sich 347 Personen (Vortag: 367) in Quarantäne, davon werden 17 im Krankenhaus behandelt. 37 Personen sind bislang verstorben.

Am Montagmorgen lag der Wert der Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner bei 14,2. Am Tag zuvor hatte der Wert bei 13,8 gelegen. Damit ist Mönchengladbach weiterhin weit entfernt von der Obergrenze von 50 Neuinfektionen, bei der wieder strengere Schutzmaßnahmen vorgenommen werden müssen.

(RP)