1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Wie sich Schüler gesund ernähren können

Schulprojekt in Mönchengladbach : Wie Schüler Achtsamkeit und gesunde Ernährung für den Alltag lernen

„Bee in School“ heißt das Projekt am Franz-Meyers-Gymnasium. In drei Themenblöcken lernen Schüler, wie sie gesunde Ernährung und Bewegung in ihren Alltag integrieren können. Und trotzdem etwas für die Schule lernen.

„Der Wunsch kam tatsächlich aus der Schülerschaft heraus. Ich wurde angesprochen und wir in der Sportfachschaft hatten Interesse an dem Projekt und haben es dann zusammen mit der Schülervertretung besprochen und in die Wege geleitet“, sagt Thomas Meisen. „Das Projekt hat uns überzeugt. Es sind gute Dozenten. Sie sind Studenten aus der Psychologie, Sport und Ernährung. Sie sind einfach noch näher dran. Das kommt bei den Schülern gut an“, sagt Alexandra Oellers, stellvertretende Schulleitung.

Die Kosten für das Projekt hat zu einem großen Teil die Techniker Krankenkasse übernommen. Der Rest wurde von der Schule finanziert. Anfang März fand die erste Projekteinheit statt. „Über den Zeitraum verteilt kommen auf jeden Schüler 18 Workshop Stunden. Immer Montags haben die Schüler eine Projekteinheit entweder zum Thema Resilienz, Sport oder Ernährung“ sagt Thomas Meisen. In der 8d bespricht Dozentin Fee Ganz gerade mit den Schülern die Ernährungspyramide.

„Wir wiederholen die letzte Einheit. Wir haben die Ernährungspyramide besprochen. Oder welche Lebensmittel in welcher Menge auf den Teller kommen sollten und was die richtige Portionsgröße ist. Die Schüler sollen es in ihren Alltag transferieren. Wir machen noch Smoothies um zu zeigen, wie einfach gesunde Ernährung im Alltag sein kann“, sagt Fee Ganz. In der nächsten Einheit werden sie sich mit dem gesunden Pausenbrot beschäftigen, verrät sie. Sie hat die Pyramide an die Tafel gemalt und die Schüler und Schülerinnen sollen die entsprechenden Nahrungsmittel zuordnen. Zügig füllen sich die einzelnen Stufen. „Sind Kohlenhydrate nicht viel effektiver? Die sättigen doch viel mehr“, fragt ein Schüler. Fee Ganz klärt auf „Was bei den Kohlehydraten sättigt, sind die Ballaststoffe. Die gibt es besonders reichhaltig in Vollkornprodukten, bei Vollkornnudeln zum Beispiel“.

  • Teilnehmer des von der Initiative Rückenwind
    Initiative Rückenwind in Mönchengladbach : Beim Boxen fürs Leben lernen
  • Mehr als 110 Rucksäcke und Tornister
    Spendenaktion von Korschenbroicher Gymnasiasten : Mehr als 110 Rucksäcke für ukrainische Schüler gespendet
  • Viele nahmen am Spendenlauf des Gymnasiums
    Spendenaktion in Kevelaer : Schüler erlaufen mehr als 35.000 Euro

Zum Schluss dürfen die Schüler ihr Wissen noch einmal online beim Ernährungsquiz beweisen. Die Schüler freuen sich in diesem alternativen Format mehr über die Themen zu erfahren und zu sprechen, die seit der Pandemie merklich mehr in das persönliche Blickfeld gerückt sind. Viele haben gemerkt, es hat sich während dieser Zeit etwas verändert. „Themen wie Resilienz oder Ernährung sind jetzt stärker bei den Schülern präsent“, bestätigt Alexandra Oellers. Daher soll das Programm auch in den Schulalltag integriert werden. Das Unternehmen Bewegung bietet eine passende Lehrerfortbildung zu den einzelnen Bausteinen an. „Mir hat es gut gefallen. Wir haben viel gelernt. Zu Hause hat man verschiedenes vernachlässigt“, sagt Schülerin Lena Mertens. „Man hat etwas fürs Leben. Ernährung und Entspannung ist etwas, was man immer gebrauchen kann“, findet Klassenkameradin Clara Werichs. „Wir haben zum Beispiel eine Traumreise gemacht. Das kann man zum Beispiel gut vor Klassenarbeiten machen“, bestätigt Jemimah Stadler die Statements ihrer Kameradinnen.