Gladbacher Altstadt Vom Krankenhaus zum Wohngebiet

Mönchengladbach · Auf dem Areal der früheren Maria Hilf Kliniken läuft der Abriss. Geplant sind auf dem innerstädtischen Gelände unterschiedliche Wohnformen.

 Das Maria-Hilf-Areal aus der Luft betrachtet. Der Gebäudeteil vorne wird abgerissen. Der denkmalgeschützte Trakt mit der früheren Krankenhauskapelle hinten an der Viersener Straße bleibt stehen.

Das Maria-Hilf-Areal aus der Luft betrachtet. Der Gebäudeteil vorne wird abgerissen. Der denkmalgeschützte Trakt mit der früheren Krankenhauskapelle hinten an der Viersener Straße bleibt stehen.

Foto: EWMG/ Zillmann/EWMG/ Ulrich Zillmann uz@foto-ms.de

Über dem Luftbild, das die Gebäude der früheren Maria-Hilf-Kliniken in der Gladbacher Altstadt zeigt, hängt leicht abgewandelt ein Zitat von Albert Einstein: „Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen.“ Davor stehen Ulrich Schückhaus, Chef der städtischen Entwicklungsgesellschaft EWMG, und Planungsdezernent Gregor Bonin und geben Details bekannt, wie das Krankenhaus-Areal zu einem Wohngebiet werden soll. Obwohl die EWMG erst 2021 in die Vermarktung gehen will, ist die Nachfrage schon groß: „Wir könnten das mehrfach vermarkten“, sagt Bonin.