Mönchengladbach: Vorpremiere des Films "Die Eiskönigin 2"

Vorpremiere : Eiskönigin Elsa lässt Kinderaugen glänzen

Die Vorpremiere des Films „Die Eiskönigin II“ war bereits am Mittwochabend zu sehen. Von den Kindern lang erwartet und heiß ersehnt.

Im Kino glänzten an diesem Mittwoch die Kinderaugen. Eigentlich startet „Die Eiskönigin II“ erst am nächsten Tag, aber zur Vorpremiere hat sich das Comet-Cine-Center etwas Besonderes einfallen lassen. Schauspieler mimen die Filmfiguren Elsa und Olaf, die Lieblingshelden der jungen Filmfans.

Wenn man durch die Stadt geht, findet man kaum einen Laden, der keine Artikel zum neuen Disney Film anbietet. Kleider, Bettwäsche und andere Accessoires im Eisprinzessinnen-Look sind allgegenwärtig. Die dreijährige Amalia trägt stolz ihr palettenbesticktes Eisprinzessinnen-Kleid mit Krone und Glitzerschuhen zur Premiere. Sie freut sich schon lange auf diesen Moment. Ihre beiden Brüder, der siebenjährige Mika und der fünfjährige Philip, begleiteten sie gemeinsam mit ihrer Mutter. Für die Jungs war ganz klar das Lied „Wo noch niemand war“, das Mark Forster singt, am besten.

Die Besucher der Vorpremiere warten geduldig in der Schlange vor der aufgebauten Szenerie aus dem Film, um sich gemeinsam mit Eiskönigin Elsa und Schneemann Olaf fotografieren zu lassen. Mit dabei sind Franziska Leuchtges und ihre Tochter Johanna: „Wir haben die Trailer schon gefühlte 1000 Mal angeschaut.“

Eiskristalle zieren die aufgebaute Winterlandschaft, auf einem Schlitten sitzt Elsa. Vor der Kulisse stehen die Kinder und können diese bühnenreife Szene als Foto ausgedruckt mit nach Hause nehmen. „Wir haben im Disneyland bereits eine Vorschau des Films auf französisch gesehen“, sagt Sandra Hüren, die mit ihrer Tochter Sophie und ihrer Schwester Nadine Bänsch ins Kino kommt. „Der Ausschnitt hat uns begeistert, und es war klar, wir müssen den Film auch im Kino sehen“. Sophie hat den Salamander „Bruni“ als Kuscheltier mitgebracht, den sie im Disneyland bekommen hat. Unmittelbar vor dem Film lädt das Team der Tanzschule Behneke alle verkleideten und nicht verkleideten Prinzessinen zu einem Tanz ein.

„Die Eiskönigin“ war 2013 der erfolgreichste Animationsfilm. Der neue Film knüpft an die Abenteuer des ersten Teils an. „Wir sind sehr stolz heute, mehr als 1000 Kinder zur Premiere des Films begrüßen zu dürfen“, sagt Markus Brinkmann, Marketingleiter des Kinos. „Es hat noch nie ein Animationsfilm in Mönchengladbach geschafft, so viele Karten bereits im Vorverkauf zu verkaufen.