1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Vor den Bildschirm oder auf die Straße

Videobeobachtung, ja oder nein? : Vor den Bildschirm oder auf die Straße

Was kann man tun gegen eine Gruppe aggressiver Jugendlicher, die seit Monaten an einem bestimmten Ort ihr Unwesen treibt? Festnehmen wäre die beste Lösung. Aber dafür muss man sie auch erwischen.

Es ist schon schockierend, dass eine Gruppe Jugendlicher einen ganzen Stadtteil in Verruf bringt. Und es ist verständlich, dass Schüler, die Opfer dieser Bande wurden, den Marienplatz und die Umgebung mittlerweile als No-Go-Area ansehen. Deshalb muss etwas geschehen.

Wer für Rheydt eine Videobeobachtung fordert, muss auch wissen: Eine Kameraüberwachung bindet Personal, nämlich Polizisten, die vor den Bildschirmen sitzen, um im Notfall rechtzeitig eingreifen zu können. Neu-Einstellungen wird es dafür nicht geben. Kräfte aus anderen Abteilungen der Polizei müssten abgezogen werden. Vielleicht sitzt also demnächst ein Polizist vor den Bildschirmen, der sonst auf der Straße unterwegs gewesen wäre.