1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Vier Radfahrer an einem Tag bei Unfällen verletzt

Mönchengladbach : Vier Radfahrer an einem Tag bei Unfällen verletzt

Die Angst eines jeden Radfahrers: In einem Fall prallte ein Radfahrer in eine sich öffnende Beifahrertür. Dafür hat die Polizei aber einen wichtigen Tipp parat, um solche Unfälle zu vermeiden.

Am Donnerstagmorgen ist ein 86-Jähriger Fahrradfahrer in Venn bei einem Zusammenstoß mit einer Autotür leicht verletzt worden. Das war nicht der einzige Unfall, in den Radfahrer an diesem 9. September verwickelt und dabei verletzt wurden.

Geöffnete Beifahrertür Laut Polizei fuhr der 86-Jährige gegen 10.40 Uhr auf der Roermonder Straße entlang des Fahrradwegs in Richtung Gladbach. Kurz hinter der Kreuzung Poether Weg öffnete sich vor ihm plötzlich die Beifahrertür eines am Fahrbahnrand geparkten Autos. Der 86-Jährige konnte nicht mehr ausweichen, prallte gegen die Tür und fiel zu Boden. Rettungskräfte brachten den Senior ins Krankenhaus.

Diesen Unfall nimmt die Polizei Mönchengladbach zum Anlass, Autofahrern den sogenannten niederländischen Griff („Dutch Reach“) ans Herz zu legen. Dabei öffnet der Fahrer oder Beifahrer seine Tür mit der Hand, die der Mittelkonsole am nächsten ist. Dadurch dreht der Fahrer oder Beifahrer seinen Oberkörper nach links beziehungsweise nach rechts und hat so herannahende Radfahrer schneller und besser im Blick. „So können Unfälle vermieden werden“, heißt es von der Polizei.

  • An der unübersichtlichen Kurve der Walder
    Aus dem Polizeibericht : Radfahrer muss nach Unfall ins Krankenhaus
  • Eine Frau ist am Donnerstagmorgen mit
    Schwerer Unfall in Isselburg : Dreijähriges Kind schwebt nach Autounfall in Lebensgefahr
  • Der 79-jährige Radfahrer aus Nettetal hat
    79-Jähriger aus Nettetal : Radfahrer erliegt nach dem Unfall auf der B221 seinen Verletzungen

Auffahrunfall Am Donnerstagmorgen 7.45 Uhr in Holt erlitt ein 15-jähriger Radfahrer leichte Verletzungen bei einem weiteren Unfall. Nach ersten Ermittlungen der Polizei bremste eine Autofahrerin an der Aachener Straße stark ab, um einem Bus das Einscheren in den Verkehr aus einer Haltebucht zu ermöglichen. Der ihr folgende junge Radfahrer bremste daraufhin ebenfalls, fuhr aber auf das Auto auf und stürzte. Rettungskräfte brachten den 15-Jährigen ins Krankenhaus.

Unfall beim Abbiegen Ein 55-jähriger Radfahrer ist in Bonnenbroich-Geneicken am Donnerstag gegen 11 Uhr leicht verletzt worden. Ein Autofahrer hatte an der Kreuzung Breite Straße/ Bunsenstraße angehalten, um nach rechts abzubiegen. Beim Anfahren kam es dann zu einem Zusammenstoß mit dem Radfahrer neben dem Auto. Der 55-Jährige stürzte.

Kontrolle verloren Ein 46-jähriger Fahrradfahrer ist am Donnerstag gegen 17 Uhr in Wickrath auf der Dr.-Carl-Goerdeler-Straße gestürzt und hat sich dabei leichte Verletzungen zugezogen. Der Mann habe beim Abbiegen aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Rad verloren, berichtete die Polizei. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus.

(RP)