Wahlkampf in Mönchengladbach Parteien stimmen auf die Europawahl ein

Mönchengladbach · Am Samstag, 25. Mai, gibt es in der Gladbacher Innenstadt zwei Wahlkampfveranstaltungen zur bevorstehenden Wahl. Welche Parteien was planen.

 In wenigen Wochen werden die Mitglieder des Europäischen Parlaments gewählt. (Symbolbild)

In wenigen Wochen werden die Mitglieder des Europäischen Parlaments gewählt. (Symbolbild)

Foto: dpa/Jens Kalaene

Am 9. Juni können zahlreiche Mönchengladbacher die Mitglieder des Europäischen Parlaments wählen. Im Vorfeld beschäftigen sich natürlich die Parteien in der Stadt mit dem Thema. Unter anderem veranstaltet so die FDP Nordrhein-Westfahlen am Samstag, 25. Mai, vor dem Hintergrund ihres Europawahlkampfes eine Kundgebung in Mönchengladbach. Sie findet laut Veranstaltern ab 11 Uhr auf der Hindenburgstraße zwischen Sinn und Maxmo-Apotheke statt. Im Mittelpunkt steht die Rede des NRW-Spitzenkandidaten Moritz Körner, der Vorsitzender der FDP im Europäischen Parlament und Generalsekretär der FDP NRW ist. Neben Körner steht auch der örtliche Kandidat zur Europawahl, Christian Rosseaux, auf der Bühne, heißt es in der Ankündigung.

Ebenfalls am kommenden Samstag bauen die Grünen ein Open-Air-Kino am Geroplatz auf. Die Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr. Gezeigt wird der für den Deutschen Fernsehpreis nominierte Dokumentarfilm „Hallo Diktator“. Er ermöglicht laut den Veranstaltern einen Blick hinter die Kulissen der EU-Politik, zudem geht es um „antidemokratische Entwicklungen und die Gefahr, die von ihnen ausgeht“. Im Anschluss wird es eine offene Diskussion mit Daniel Freund, Europakandidat der Grünen, geben. Ziel der Veranstaltung des Mönchengladbacher Kreisverbandes der Grünen sei es, für eine hohe Wahlbeteiligung bei der Europawahl am 9. Juni zu werben.

(cwe)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort