1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Unter Drogeneinfluss auf gestohlenem Fahrrad

36-Jähriger flüchtet vor Polizei : Unter Drogeneinfluss auf gestohlenem Fahrrad unterwegs

Der Mann flüchtete vor der Polizei. Ein Streifenwagen stellte sich ihm in den Weg. Beim Versuch, zwischen Polizeiauto und Hauswand hindurchzufahren, wurden der Pkw und das Rad beschädigt.

Eine Streife hat am Sonntag, 26. Juni, einen 36-jährigen Radfahrer gestellt, der bei einer Kontrolle geflüchtet war. Wie die Polizei am Montag mitteilte, stand der Mann unter Drogeneinfluss und hatte eine kleinere Menge Betäubungsmittel dabei.

Gegen 15 Uhr war einer Polizeistreife ein sichtlich nervöser Fahrradfahrer an der Hindenburgstraße aufgefallen. Der Mann fuhr in Richtung Europaplatz. Im Bereich der Sittardstraße entschlossen sich die Beamten zu einer Kontrolle und forderten den Radfahrer auf, anzuhalten. Der Mann stieg zunächst vom Rad, dann aber wieder auf und flüchtete. Die Polizei nahm mit Blaulicht und Martinshorn die Verfolgung auf.

Bei der anschließenden Flucht über mehrere Straßen missachtete der Radfahrer zahlreiche Verkehrsregeln. Am Ende konnte die Polizei dem Mann an der Steinmetzstraße mit dem Streifenwagen den Weg versperren. Der Radfahrer versuchte daraufhin, zwischen dem Polizeiwagen und einer Hauswand hindurchzufahren, blieb aber bei dem Versuch hängen. Dabei wurde sowohl das Polizeiauto, als auch das Fahrrad beschädigt.

  • Den Polizisten fiel schnell auf, dass
    Unfall in Dormagen : Betrunkener 82-Jähriger stürzt mit Fahrrad
  • Junger Radfahrer erleidet schwere Verletzungen am
    Unfall in Langenfeld : 14-Jähriger wird ins Gebüsch geschleudert: schwer verletzt
  • Für Radreisen gibt es verschiedene Anbieter,
    Reisen für Radfahrer : Vom Sporturlaub bis zur Familientour

Der Mann setzte seine Flucht zu Fuß fort, konnte aber kurz darauf gestellt werden. Die Beamten fanden bei der Durchsuchung des 36-Jährigen eine geringe Menge Betäubungsmittel. Außerdem fiel ein Drogentest positiv aus.

Weil der Mann für das Rad keinen Eigentumsnachweis vorlegen konnte, wurde es sichergestellt, ebenso die Betäubungsmittel.