1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Trickbetrüger stehlen Tresor aus Schlafzimmer

Diebstahl in Mönchengladbach : Trickbetrüger stehlen Tresor aus Schlafzimmer

Ein etwa 15-jähriges Mädchen hatte einen 81-Jährigen gefragt, ob es ein Glas Wasser haben könnte. Plötzlich war es verschwunden, und es fehlte ein hoher Geldbetrag.

Ein 81-jähriger Mann ist am Donnerstag, 18. August, Opfer eines Haustürbetrugs an der Bachstraße geworden. Wie die Polizei mitteilte, verschafften sich die Täter offensichtlich mit dem Glas-Wasser-Trick Zutritt zu seiner Wohnung. Der Senior war gegen 16.30 Uhr nach Hause gekommen. Vor der Haustür des Mehrfamilienhauses an der Bachstraße sprach ihn eine Jugendliche an und bat ihn um ein Glas Wasser. Sie würde gerade auf ihre Oma warten, die die Wohnungstür aber nicht öffnen würde.

Der Senior willigte laut eigenen Angaben ein, betrat mit dem Mädchen die Wohnung und ging mit ihm in die Küche. Dort habe er der Jugendlichen erlaubt, ein Glas aus dem Schrank zu nehmen, um daraus zu trinken. Nach kurzem Verbleib in der Küche und im Wohnzimmer habe der Senior Verwüstungen im Schlafzimmer festgestellt. Plötzlich sei das Mädchen weg gewesen. Es wurde ein Tresor mit einem hohen vierstelligen Geldbetrag aus dem Schlafzimmer entwendet.

Das Mädchen beschreibt er wie folgt: etwa 15 Jahre alt, blaue Augen, bekleidet mit einer weißen Strickjacke und einer blauen Hose.

  • Schon wieder waren Betrüger mit der
    Polizei Mönchengladbach warnt : Erneut Betrug per WhatsApp und an der Haustür
  • Der Täter verließ die Wohnung durch
    Kurioser Fall in Mönchengladbach : „Höflicher“ Einbrecher im Schlafzimmer einer 82-Jährigen
  • Die Polizei fragt: Wer hat dieses
    Fahndung in Mönchengladbach zurückgenommen : 13-Jährige ist wieder aufgetaucht

Die Polizei Mönchengladbach fragt: Wer hat die Situation an der Bachstraße beobachtet und kann Angaben zu dem Mädchen machen? Zeugen, denen weitere verdächtige Personen aufgefallen sind, die das Haus möglicherweise betreten haben, werden ebenfalls gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02161 290 entgegen.

(RP)