1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Tipps zum Wochenende

Letzte Tipps vor den Feiertagen : Wochenende!

Der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt, die Party in einem Altstadt-Club, das Weihnachtsliedersingen auf dem Rheydter Markt und der Besuch beim Hallenfußball: Es gibt genügend Möglichkeiten, die Zeit bis zu den Feiertagen zu überbrücken.

Aus zwei werden ausnahmsweise fünf: Da das letzte Adventswochende nahtlos in die Weihnachtsfeiertage übergeht, dürfen sich viele Mönchengladbacher auf fünf freie Tage freuen. Und wie ließe sich die Zeit bis zum festlichen Abendessen an Heiligabend besser überbrücken als mit einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt?

Gerade am letzten Wochenende vor Weihnachten treffen sich auch viele Heimkehrer auf den Märkten in Mönchengladbach und Rheydt und stimmen sich bei einem Becher Glühwein auf einen besinnlichen Jahresabschluss ein. Zusätzlich bieten die Märkte ein musikalisches Programm. So treten in Rheydt am heutigen Samstag von 18 bis 21 Uhr „TM Music“ auf, die mit Swing, Gospel und Popmusik ein wenig amerikanisches Weihnachtsgefühl aufkommen lassen wollen. Am Sonntag bietet „hörbar“ ab 18 Uhr handgemachte, akustische Cover-Musik. Und an Heiligabend stimmt von 12 bis 14 Uhr „Mr. T“ mit seinem „Christmas Special“ auf die Feiertage ein.Dieser Markt bleibt, ebenso wie die an der Hindenburgstraße und auf dem Alten Markt, am Dienstag geschlossen, an Heiligabend ist ab 11 Uhr geöffnet. Und im Weihnachtsdorf gibt es zudem am morgigen Sonntag von 15 bis 17 Uhr ein öffentliches Weihnachtssingen mit „The singing Santa“ und ab 18 Uhr eine Christmas-Party mit DJ Stefan.

Wer generell kurz vor Weihnachten nochmals richtig feiern gehen möchte, hat dazu am Wochenende in der Altstadt in mehreren Clubs die Gelegenheit dazu. Das Goldwasser, Waldhausener Straße 21, lädt am heutigen Samstag ab 22 Uhr zum „X-mas Clubbing mit SvenDeeKay“. In der Nachtgalerie, Turmstiege 5, kann das Partyvolk bereits um 21 Uhr starten. Und der Tanzclub Chyna Wyte bietet ab 22.30 Uhr das Basscafé mit Void Soundsystem.

Besinnlicher wird es da sicherlich an Heiligabend um Mitternacht auf dem Rheydter Markt zugehen. Seit mehr als 30 Jahren gibt es bereits das ökumenische Weihnachtsliedersingen, zu dem die christlichen Gemeinden der Rheydter Innenstadt wieder vor der Evangelischen Hauptkirche einladen. Zu Kerzenschein und kurzen Lesungen begleiten Bläser die Weihnachtslieder und laden zum Mitsingen ein.

Das vierte Adventswochenende bietet sich aber auch noch dazu an, sich vor den Feiertagen und dem vielen guten Essen noch ein wenig an der frischen Luft zu bewegen. Das kann beispielsweise ein ausgedehnter Spaziergang durch den Stadtwald oder den Hardter Wald sein.

Wem das Wetter dazu ein wenig zu feucht ist, dann aber auch am Wochenende noch Hallensport schauen. So hat die traditionsreiche Hallenfußball-Stadtmeisterschaft bereits begonnen. Während die Senioren erst nach Weihnachten einsteigen, gehört die Jahnhalle am Samstag und Sonntag dem Gladbacher Fußball-Nachwuchs noch ganz alleine. Neben einigen Vorrundengruppen gibt es vor Heiligabend auch noch einige Entscheidungen. So spielen C-Junioren (Samstag, ab 17.15 Uhr), die U13-Juniorinnen (Sonntag, 9.30 Uhr), die D-Junioren (12.30 Uhr) sowie die B-Junioren (18 Uhr) den Sieger aus.

Auch an den Holter Sportstätten wird kurz vor den Feiertagen noch guter Sport geboten: Die Hockeyherren des Gladbacher HTC empfangen in der Zweiten Hallen-Bundesliga den Kahlenberger HTC zum letzten Heimspiel des Jahres. Anpfiff ist am heutigen Samstag um 17 Uhr, zuvor gibt es ab 16.15 Uhr in der GHTC-Halle eine Autogrammstunde mit den Nationalspielern Mats und Tom Grambusch.