Mönchengladbach: Tipps zum Wochenende

Das ist los in Mönchengladbach : Wochenende!

Flanieren, genießen und stöbern auf dem Eine-Stadt-Fest, eine historische Führung im Wickrather Schlosspark, Kunst aus Ton fertigen oder mit dem Mountainbike auf Tour gehen – das alles ist Samstag und Sonntag in der Stadt möglich.

Das Eine-Stadt-Fest geht an diesem Wochenende in die nächste Auflage. Bereits zum 16. Mal ist der Bereich Richard-Wagner-Straße und Brucknerallee – die Verbindung zwischen Rheydt und Gladbach – zu einer kulinarischen und künstlerischen Meile umgestaltet. Mehr als 30 Gastronomen haben dort seit Freitagabend ihre Stände und Buden aufgebaut und bieten Leckereien aus den verschiedenen Teilen Deutschlands und der Welt  zur Verkostung an. Darunter ist zum Beispiel italienische, spanische, französische, asiatische und amerikanische Küche. Die Kulinarik-Meile ist wie ein riesiges Restaurant unter freiem Himmel.

Auf der Gladbacher Seite des Festes, liegt der Schwerpunkt auf dem Kunsthandwerkermarkt organisiert vom Gladbacher Künstler Harald Dewies. Auf dem Markt präsentieren sich 35 Künstler. Außer Goldschmiedearbeiten, einem Stiftemacher und Treibholz-Arbeiten gibt es Objekte aus Kaffeekapseln verarbeitet, einen Salzbauer, Grauton-Designer und vieles mehr. Außerdem wird es über das Wochenende verteilt ein großes Bühnenprogramm geben, mit Highlights wie der Band Obergärig am heutigen Samstag oder Booster am Sonntag. Auch für die kleinen Besucher gibt es eine Fülle von Aktionen, Ständen und Programm. Geöffnet ist der Markt am Samstag ab 12 Uhr, am Sonntag bereits ab 11 Uhr.

Wer eher historisch als kulinarisch interessiert ist, kommt im Süd-Westen der Stadt auf seine Kosten. Denn am heutigen Samstag lädt der Wickrather Heimat- und Verkehrsverein zu einer Führung durch den Wickrather Schlosspark ein. Die Tourführerin Hildegard Krane erwartet um 15 Uhr an der Brücke zum Parkplatz alle neugierigen Bürger, die dabei sein wollen. Im Gepäck hat sie die ein oder andere interessante Geschichte rund um die Historie des Parks mit seiner berühmten Schlossanlage. Die Teilnahme an der Tour ist kostenlos.

  • Mönchengladbach : Wochenende!
  • 60 Künstler werden erwartet : Auf Schloss Rheydt wird im Juli getöpfert
  • Düsseldorf : Wochenende!

Sommer, Sonne – und mitten im Mönchengladbacher Klinikpark sieben Tonnen Ton. Bei einem Kunstprojekt werden im Park der LVR-Klinik, Heinrich-Pesch-Straße 39, neue Landschaften aus Ton gestaltet. Über acht Wochen lang laden neun Künstlerinnen und Künstler ein, mit ihnen gemeinsam aus Ton landschaftliche Arbeiten zu schaffen. Passend heißt das Kunstprojekt, das die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft aus Bonn in Kooperation mit der LVR-Klinik Mönchengladbach durchführt, „Landschaffen“.

Heute (Samstag) zum Beispiel erwartet Künstler Klaus Kleine von 14 bis 18 Uhr alle Interessierten zum Mitgestalten im Park. Das Angebot ist kostenlos und offen für alle. Eine Teilnahme ist ohne Vorkenntnisse jederzeit möglich – ob für fünf Minuten oder für mehrere Tage. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Arbeitsmaterial und Werkzeug werden gestellt.

Am Sonntag bietet sich wieder die Gelegenheit, die Kondition zu stärken und sich sportlich zu betätigen. Im Rahmen der „Sport im Park“-Aktion findet auf dem Parkplatz von Schloss Rheydt wieder die Cross- und Mountainbike-Tour statt. Diesmal übernimmt der Radfahrverein Möwe aus Lürrip die Leitung. Die geführte Tour leitet die Teilnehmer ein bis zwei Stunden lang durch die Landschaften Mönchengladbachs und der Region. Das Augenmerk dieser Cyclecross-Tour liegt auf dem Fahren in der Gruppe. Das eigene Rad sowie Verpflegung müssen selbst mitgebracht werden. Los geht es um 11 Uhr.

Mehr von RP ONLINE