Syrerin in Mönchengladbach „Meine Zukunft ist Deutschland“

Mönchengladbach · Auf der Suche nach Sicherheit und Frieden flüchten Kinda Hazouri und ihre Familie 2015 aus Syrien nach Deutschland. Sieben Jahre später startet die 21-Jährige hier ihr Studium. Wie die Flucht sie geprägt und welche Pläne die junge Frau inzwischen hat.

 Mit 13 Jahren flüchtete Kinda Hazouri aus Syrien nach Deutschland. Heute studiert sie Pharmazie in Düsseldorf.

Mit 13 Jahren flüchtete Kinda Hazouri aus Syrien nach Deutschland. Heute studiert sie Pharmazie in Düsseldorf.

Foto: Ilgner,Detlef (ilg)/Ilgner Detlef (ilg)

Kinda Hazouri war 13 Jahre alt, als sie mit ihren Eltern und den beiden Geschwistern aus Aleppo fliehen musste. Bis dahin lebten sie dort privilegiert, der Vater ist Mediziner, lehrte an der Universität Aleppo und führte seine eigene Praxis. Die Mutter kümmerte sich um die drei Kinder, studierte nebenher Englische Literaturwissenschaften. Die Kinder gingen auf eine renommierte Schule.