1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Studiengang Therapiewissenschaften an Hochschule Niederrheon

Partnerschule in Mönchengladbach : Hochschule lehrt auch Therapiewissenschaften

Ein dualer Bachelor-Studiengang für Physio- und Ergotherapeuten hat einen neuen Kooperationspartner gefunden. So funktioniert die Ausbildung.

Im dualen Bachelorstudiengang „Angewandte Therapiewissenschaften“ der Hochschule Niederrhein (HN) können Studierende ihre berufliche Ausbildung nun auch an der Physiotherapieschule der KBS Akademie für Gesundheitsberufe Mönchengladbach absolvieren.

Neben Partnerunternehmen wie der Physiotherapieschule am Krankenhaus Würselen und Präha Gesundheitsschulen Düsseldorf (Physio- und Ergotherapie) hat der Studiengang des Fachbereichs Gesundheitswesen mit der KBS einen weiteren Kooperationspartner in der Region gewonnen. Nach dem ersten Semester an der jeweiligen Fachschule wurden nach Angaben der Hochschule Niederrhein 32 Studierende zum Sommersemester an der Hochschule Niederrhein begrüßt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir den angehenden Physio- und Ergotherapeutinnen und -therapeuten gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern ein attraktives Studium in der Region bieten können, um sie zuverlässig auf die steigenden Anforderungen in der Gesundheitsversorgung von Patientinnen und Patienten vorzubereiten“, sagt  Studiengangskoordinator Prof. Martin Alfuth.

  • Eko Fresh während seines Vortrags. An
    Start-up „Liefertürke“ : Rapper Eko Fresh spricht in Mönchengladbach über sein Unternehmen
  • Claus Schwenzer an der Verpackungsanlage in
    Aktion in Mönchengladbach : Ein Tag, der das Berufsleben prägen kann
  • Rettungskräfte im Einsatz sollen künfitg Unterstützung
    Rettungswesen in Mönchengladbach : So soll der „Telenotarzt“ im Einsatz Leben retten

Die Ausbildung zum staatlich geprüften Physiotherapeuten oder Ergotherapeuten wird nach dem Staatsexamen am Ende des sechsten Semesters abgeschlossen. Aufbauend auf die Fachschulausbildung werden die Studierenden in der Hochschule befähigt, Inhalte und Methoden aus den Bereichen Therapiewissenschaften, Gesundheitswissenschaften und Betriebswirtschaft anzuwenden.

Nach einem erfolgreichen Abschluss erreichen die Absolventen den akademischen Grad des „Bachelor of Science“. Von bereits examinierten Physio- und Ergotherapeuten kann das Studium neben der beruflichen Tätigkeit absolviert werden.

Spätere Einsatzbereiche der Absolventen sind zum Beispiel Kliniken, Privatpraxen, Rehabilitationseinrichtungen, Gesundheitsunternehmen, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Medizintechnikunternehmen, Sport, Hochschulen sowie Forschungseinrichtungen.

Mehr Informationen zu dem Bachelorstudiengang gibt es auf den Internetseiten des Fachbereichs Gesundheitswesen der Hochschule Niederrhein.

(RP)