Blackout in Mönchengladbach Stromausfall in Teilen der Stadt während des Gewitters

Update | Mönchengladbach · Für sechs Minuten waren weite Teile Mönchengladbachs in der Nacht zu Mittwoch ohne elektrischen Strom. Was der Grund dafür war, und aus welchen Stadtteilen Nutzer vom Blackout berichten.

 So sah der Stromausfall in der Nacht zu Mittwoch auf der Aachener Straße in Höhe des Nordparks aus. Das Licht aus anderen Teilen der Stadt ist am nächtlichen Himmel zu sehen.

So sah der Stromausfall in der Nacht zu Mittwoch auf der Aachener Straße in Höhe des Nordparks aus. Das Licht aus anderen Teilen der Stadt ist am nächtlichen Himmel zu sehen.

Foto: Sascha Rixkens

In Mönchengladbach ist es in der Nacht zu Mittwoch, 7. September 2022, zu einem großflächigen Stromausfall gekommen. Grund war eine Störung in einer Hochspannungsleitung, die von 1.11 bis 1.17 Uhr ausfiel, wie der Netzbetreiber Westnetz auf Anfrage mitteilte. Bei dem Ausfall habe es sich um eine Schutzeinrichtung gehandelt, die aufgrund des Gewitters in der Nacht ausgelöst habe, sagte eine Westnetz-Sprecherin. „In der Nähe muss es einen Blitz gegeben haben. Dann lösen die sehr sensiblen Schutzvorrichtungen schon mal aus. Das ist nicht ungewöhnlich.“ Einen Blitzeinschlag habe es rund um die betroffene Hochspannungsleitung allerdings nicht gegeben.

Die Netzleitstelle habe den Ausfall überprüft, aber keinen Schaden gefunden. Daraufhin lief der elektrische Strom nach sechs Minuten wieder. „Es war ein witterungstechnisches Problem und hatte nichts mit der Versorgungslage zu tun“, so die Westnetzsprecherin.

Wetter NRW 2023:  Schnee im März
13 Bilder

Tornados, Starkregen, Schnee — Wetterkapriolen in NRW 2023

13 Bilder
Foto: dpa/Oliver Berg

Der Ausfall hatte Auswirkungen auf die Stromversorgung in weiten Teilen Mönchengladbachs. Die Verteilstationen Speick-Süd, Rheydt-Ost und Rheydt-West waren zwischenzeitlich nicht mit Elektrizität versorgt. Die Folge waren Stromausfälle in einzelnen Bereichen etlicher Stadtteile: Unter anderem in Rheindahlen, Hardt, Nordpark, Holt, Speick, Hermges, Ohler, Dahl, Holt, Stadtmitte, Hardterbroich, Bungt, Rheydt, Mülfort, Liedberg, Odenkirchen, Giesenkirchen gingen den Angaben der NEW zufolge die Lichter aus. Ganze Straßenzüge waren in der Folge dunkel, weil auch die Straßenbeleuchtung ausfiel für den Zeitraum. „Grob geschätzt war etwa die Hälfte der Einwohner in Mönchengladbach betroffen. Also um die 130.000 Personen“, sagte ein NEW-Sprecher am Mittwochnachmittag. In sozialen Netzwerken waren Videos zu sehen, die dunkle Stadtteile zeigten, die nur kurz von zuckenden Blitzen erleuchtet wurden. Nutzer berichteten auch von einem etwa zehn Minuten langen Blackout im Bereich Kreis Heinsberg.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort