1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Strafanzeigen nach privaten Feiern

Strafanzeigen : Verstöße gegen die Kontaktsperre: Polizei beendet private Feiern

Die Gastgeber verstießen gegen das Infektionsschutzgesetz, weil sie mehrere Leute eingeladen hatten. Auch die Gäste müssen eine Strafe zahlen.

Meldungen von Ruhestörungen haben in der Nacht zum Freitag, Polizeieinsätze ausgelöst, die schließlich zu Anzeigen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz führten.

Wie die Polizei mitteilte, hatte es in Bonnenbroich-Geneicken an der Salierstraße, in Gladbach an der Stepgesstraße sowie im Stadtteil Schmölderpark an der Hubertusstraße private Feiern mit mehreren Gästen gegeben. Gegen die Gastgeber wurden Anzeigen wegen einer Straftat nach dem Infektionsschutzgesetz geschrieben. Die Gäste sehen sich mit Ordnungswidrigkeitenanzeigen konfrontiert.

In Heyden am Jöbgesbergweg war das Ordnungsamt der Stadt Mönchengladbach wegen einer Party im Einsatz. Die Polizei wurde um Amtshilfe gebeten. In diesem Fall wurde auch Rauschgift aufgefunden: Cannabis in nicht geringer Menge, wie die Polizei berichtet. Gegen drei Personen wurden Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

(RP)