1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Spa Mitarbeiterin durch Chlorbleichlauge verletzt

Gefahrguteinsatz der Feuerwehr : Spa-Mitarbeiterin in Mönchengladbach durch Chlorbleichlauge verletzt

Im Return Lady Spa in Mönchengladbach-Rheydt ist es zu einem Zwischenfall beim Umgang mit Pool-Chemikalien gekommen. Eine Mitarbeiterin wurde verletzt und im Krankenhaus behandelt.

Wie die Feuerwehr auf Nachfrage mitteilt, sei es in dem Spa am Samstagvormittag vermutlich zu einem Defekt der Dosierungsanlage eines Schwimmbeckens gekommen. Eine Mitarbeiterin des Spas klagte über Atemprobleme. Es bestand der Verdacht, dass die Chemikalie Chlorbleichlauge freigesetzt worden sein könnte. Die Spa-Mitarbeiterin wurde stationär im Krankenhaus behandelt.

Chlorbleichlauge wird bei Schwimmbädern zum Desinfizieren des Wassers eingesetzt. Die Feuerwehr betont, dass bei dem Unfall kein Chlorgas freigesetzt wurde. Die Symptome bei Kontakt zu Chlorbleichlauge seien aber vergleichbar: Schmerzen der oberen Atemwege und Reizung der Augen.

Die Feuerwehr räumte das Gebäude und führte Messungen auf weitere Rückstände der Lauge in den Räumen durch, konnte aber keine gefährlichen Konzentrationen feststellen. Der Behälter mit der Chlorbleichlauge wurde abgedichtet, die Anlage stillgelegt und an den Besitzer übergeben.

(chal)