Mönchengladbach"; So wird die Rheydter Spätkirmes

Volksfest in Mönchengladbach: Heute beginnt die Rheydter Kirmes

Auf der Gracht und auf dem Marktplatz stehen Fahrgeschäfte, Imbissstände und viele Buden, die jede Menge Spaß versprechen. Zum Auftakt gibt es am Abend ein Feuerwerk. Am Montag laden die Schausteller zum Familientag ein.

Die allerletzten Handgriffe an den Fahrgeschäften und Buden der Schausteller sind noch zu tun, dann kann sie losgehen, die große Rheydter Spätkirmes. Sie ist eine der größten Innenstadtvolksfeste der Region und lockt viele Tausend Besucher an. Am Freitag wird sie am späten Nachmittag eröffnet. Bis Montag lädt der Schaustellerverband zum Vergnügen ein.

Das ist neu

Das Fahrgeschäft „Magic“ stand schon länger nicht mehr in Rheydt. Foto: Christian Lingen

Am Ende der Gracht steht das Fahrgeschäft „Propeller – No Limit“. Das Flugkarussell erinnert optisch an die Fliegerei der 1930er Jahre. Auf dem Parkplatz an der Gracht gibt es als Neuheit das Rundfahrgeschäft „Magic“. Optisch kommt es ein wenig wie die Zirkuswelt daher. Trotzdem ist es ganz schön rasant.

Dieses Kinderkarussell gehört zu den Klassikern. Foto: Christian Lingen

Das sind Attraktionen für Kinder

Die Geisterbahn auf der Gracht lädt zum Gruseln in. Foto: Christian Lingen

Für die Kleinsten unter den Kirmesbesuchern hält sich Willy der Wurm bereit, auf zwei Mini-Scootern können erste Fahrübungen gemacht werden, drei Karussells nehmen die Kinder mit auf eine Reise ins Disneyland oder den Zirkus, und hoch in die Luft geht es sowohl auf dem Kinder-Düsenflieger als auch auf dem Kindertrampolin. Außerdem können an Buden Pfeile geworfen und Enten geangelt werden.

Das sind weitere Höhepunkte

Das Fahrgeschäft „Jeckyll & Hyde“ auf dem Marktplatz beschleunigt auf bis zu 130 Stundenkilometer in 42 Metern Höhe. Die Geisterbahn „Zombie“ auf der Gracht lädt zum Gruseln ein. Beim „Night Style“ gibt es diagonale und vertikale Überschläge. Der „Schlager-Express“ ist eine klassische Raupe.

Das wird für die Sicherheit getan

An den Einfahrten zur Gracht und am Marktplatz auf Höhe der Marktstraße stehen große Wassertanks. Sie dienen als Lkw-Sperren. An allen Kirmestagen wird die Polizei erhöhte Präsenz zeigen und für Ordnung sorgen.

Das sind die wichtigsten Uhrzeiten

Die Spätkirmes in Rheydt hat am heutigen Freitag von 17 bis 23 Uhr, am Samstag von 13 bis 23 Uhr sowie Sonntag und Montag von 13 bis 22 Uhr geöffnet. Montag ist Familientag mit Rabatten an allen 94 Ständen. Die erstrecken sich über rund 1,5 Kilometer. Heute Abend wird um 22 Uhr ein großes Feuerwerk abgeschossen. Der Schaustellerverband freut sich nach den jüngsten Verboten aufgrund der Trockenheit über die Genehmigung.

Das ist Tradition bei der Spätkirmes

Wer die Kirmes besucht, der kann viel Geld ausgeben, muss es aber nicht. Für viele, gerade Rheydter Bürger, ist es Tradition, sich an den Kirmestagen bei deftigen Speisen in einem der Biergärten zu treffen. Das gehört einfach dazu.

Das ist beim Verkehr zu beachten

Für die Zeit der Kirmes ist die Gracht zwischen Limitenstraße und Dorfbroicher Straße gesperrt. Autofahrer sollten den Bereich umfahren. Wegen der Baustelle auf der Limitenstraße kann es daher zu Stauungen kommen. Die Ampelanlagen für Fußgänger sollen ab heute an ihren sonst üblichen Standorten wieder funktionieren.

Das ist für den Wochenmarkt wichtig

Da auf dem Rheydter Marktplatz Fahrgeschäfte und Buden der Kirmes aufgebaut sind, muss der Wochenmarkt am Samstag verlegt werden. Die Marktstände werden daher entlang der Hauptstraße, auf dem Harmonieplatz und an der Marktstraße stehen.

Mehr von RP ONLINE