Mönchengladbach: So wird das Wochenende

Tipps für Mönchengladbach : Wochenende!

Klassische Musik, Karneval, Kabarett, Trabrennen und einiges mehr wird heute und morgen geboten.

An diesem Wochenende wird in der Stadt wieder für jeden Geschmack etwas geboten. Heute lässt sich zum Beispiel wunderbar mit einem Besuch auf dem Rheydter Wochenmarkt und einem anschließenden Frühschoppen in einem der vielen umliegenden Cafés oder Gaststätten in den Tag starten. Für viele Rheydter der klassische Auftakt ins Wochenende.

Bissig wird es beim Kabarett mit Wilfried Schmickler im Theater im Gründungshaus an der Eickener Straße 88. Ab 20 Uhr spricht der Kabarettist zum Thema „Deutschland im Aufbruch! Wo geht es hin? Wer darf mit? Und vor allem: wann geht es endlich los?“

Natürlich kann man heute auch Karneval feiern. Die KG Rot-Weiß Genhülsen lädt zur Damensitzung in die Aula des Schulzentrums Rheindahlen an der Geusenstraße ein. Los geht es um 17.11 Uhr. Der Jugendausschuss des Mönchengladbacher Karnevalsverbands veranstaltet unter dem Motto „Karneval meets Malle“ eine alkoholfreie Party für Jugendliche ab elf Jahren in der Eickener Mehrzweckhalle. Los geht es um 18 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Morgen laufen die Pferde wieder auf der Trabrennbahn. Ab 11 Uhr geht es in spannenden Rennen im Kreis und die Zuschauer können auf die Sieger wetten. Auch wer keine Ahnung vom Pferdesport hat, kommt dabei auf seine Kosten.

Klassisch wird es morgen um 11 Uhr in der Münsterbasilika. Dort spielt das Junge Vokalensemble unter der Leitung von Klaus Paulsen die Messe in A-Dur von Josef Gabriel Rheinberger.

Jeck wird es morgen vor allem für die Männer. Die KG Rot-Weiß Genhülsen lädt zur Herrensitzung ab 11.30 Uhr in der Aula des Schulzentrums Rheindahlen ein. Die KG Rot-Weiß Dorfbroich feiert ihre Herrensitzung ab 9.30 Uhr in der Mülforter Turnhalle an der Bruchstraße. In Wanlo feiern die Männer ab 11 Uhr in der Mehrzweckhalle neben der Kirche.

Die Briefmarkenfreunde treffen sich morgen von 9 bis 12 Uhr zur Tauschbörse im Turnerheim an der Nordstraße. Wer seine Sammlung vervollständigen oder mit den Sammlern ins Gespräch kommen möchte, hat dort die Gelegenheit. Der Eintritt ist frei.

In „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“, dem Klassiker von Edward Albee, liefern sich die vier Schauspieler Eva Spott, Jannike Schubert, Michael Ophelders und Ronny Tomiska rasante Wortgefechte und lassen Zuschauer in die tiefen Abgründe ihrer Figuren blicken. Schon am Sonntag wird Albees berühmte Eheschlacht bei einer Matinee im Theater Mönchengladbach vorgestellt. Erste Einblicke werden dabei in die neue Inszenierung gewährt. Moderieren wird das Ganze der Schauspieldramaturg Thomas Blockhaus. Der Eintritt für die Matinee kostet 4,50 Euro.

Die Barber Angels schneiden wohnungslosen und bedürftigen Menschen kostenlos die Haare und Bärte. Egal, ob von einem neuen Look geträumt wird oder nur der Bart gestutzt werden soll – die Barber Angels sind bereit. Die gemeinsame Aktion mit dem Sozialdienst katholischer Frauen findet am Sonntag von 11 bis 15 Uhr in der Citykirche am Alten Markt statt.

Mehr von RP ONLINE