Weihnachtszeit in Mönchengladbach Der Christkindlmarkt feiert goldenes Jubiläum

Mönchengladbach · Seit 50 Jahren gibt es den speziellen Weihnachtsmarkt, dessen Erlös Menschen mit Behinderung zugutekommt. Die sind aber nicht nur Spendenempfänger, sondern gestalten den Markt aktiv mit. Ein Blick zurück in die Geschichte.

 Der Nikolaus verteilt Weckmänner an die jungen Besucher des 32. Christkindlmarktes. (Archivfoto)

Der Nikolaus verteilt Weckmänner an die jungen Besucher des 32. Christkindlmarktes. (Archivfoto)

Foto: Ilgner, Detlef (ilg)/Ilgner,Detlef (ilg)

In 50 Jahren kommt so einiges an Geschichten zusammen. Zum Beispiel, wie ein Anwohner am Alten Markt in seiner privaten Spülmaschine die Glühweintassen spülte, weil keine Plastikbecher mehr benutzt werden durften. „Damals hatten wir noch kein Spülmobil“, erklärt Anka Reiners, die sich seit über 40 Jahren für den Christkindlmarkt engagiert. Oder die Geschichte von „Frankie“, der viele Jahre mit Loseimer, gestützt auf einen Stock und später mit dem Rollator, über den Christkindlmarkt zog, um Lose für die Tombola zu verkaufen. Oder die von Heide Finger, die in 45 Jahren mehr als 35.000 Gläser Marmelade eingekocht und verkauft hat. Dass der Christkindlmarkt einmal sein goldenes Jubiläum feiern würde und eine feste Institution in Mönchengladbach ist, hätten seine Gründerinnen Ruth Walter und Renate Gliemeroth bei der Erstauflage nicht gedacht.

50 Jahre Christkindlmarkt: Renate Gliemeroth, Caroline Lange, Ruth Walter, Charlotte Lorenz, Anka Reiners (v.l.)

50 Jahre Christkindlmarkt: Renate Gliemeroth, Caroline Lange, Ruth Walter, Charlotte Lorenz, Anka Reiners (v.l.)

Foto: bauch, jana (jaba)