1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Seit 50 Jahren gibt es die LVR-Förderschule

LVR feiert in Rheindahlen : Förderschule feiert 50. Geburtstag mit Abba-Musical

Mehr als 170 Kinder und Jugendliche besuchen die Förderschule des Landschaftsverbandes in Rheindahlen.

Eine Zahl stand in der Förderschule des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) in Rheindahlen in den vergangenen Wochen für Schüler, Lehrer und Eltern im Vordergrund: die 50. Der Grund: In diesem Jahr wird die Förderschule ein halbes Jahrhundert alt. Sie wird derzeit von 173 Kindern besucht, die besondere Förderung in ihrer körperlichen und motorischen Entwicklung benötigen.

Neben einer Projektwoche, in der sich alles um die 50 drehte, feierte die Schule jetzt offiziell. Eröffnet wurde der Festakt mit einer in der Projektwoche erstellten Radioshow. Von den Schülern gesprochene Texte, Nachrichten aus der damaligen Zeit und alte Lieder schallten durch die Aula der Schule an der Max-Reger-Straße und ließen den einen oder anderen in der schönen Vergangenheit schwelgen. Schulleiter Thomas Hermann fand dazu die passenden Worte, als er zum Jubiläum sprach. So ging er ganz an den Anfang seiner Zeit als Schulleiter zurück und erinnerte sich an den ersten Winter: „Im ersten Jahr meiner Zeit hier gab es im Winter drei Tage lang schneefrei. Das war Wahnsinn! Das hat es bis heute nicht mehr wieder gegeben.“

  • Die Sportanlage am Schulzentrum Rheindahlen hat
    Kosten von rund 300.000 Euro : Schulsportanlage in Rheindahlen umfangreich saniert
  • Das Industriemuseum Cromford in Ratingen gehört
    Landschaftsverband zieht Bilanz : So unterstützt der LVR den Kreis Mettmann
  • Eine Katastrophe, wie sie doch gefühlt
    Nach der Überflutung : Paul-Klee-Schule sucht dringend Räume

Hermann lobte in seiner Ansprache auch die immense Unterstützung, die der Schule von vielen Seiten entgegengebracht wird. „Nur durch die Hilfe unserer Kooperationspartnern ist es uns möglich, die Schüler bestmöglich zu unterstützen und gemeinsam Großes zu schaffen. Ohne diese Hilfe wäre die Schule heute einfach nicht das, was sie nun mal ist!“ Sein Dank galt besonders dem Schularzt Nasser, der die Schule viele Jahre unterstützt hat und jetzt ausscheidet. Neben den Berufsbildungswerken in Aachen sowie der evangelischen und katholischen Kirche in Rheindahlen ist auch der Verein „Menschen im Zentrum“ einer der wichtigsten und ersten Partner der Förderschule.

Auch Anne Henk-Hollstein, Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland, richtete anlässlich des Jubiläums passende und emotionale Worte insbesondere an die anwesenden Schüler: „Ich bin froh, heute hier stehen zu dürfen. Die Schule ist etwas ganz besonderes und ein hervorragendes Umfeld, in dem man euch zu einem möglichst selbstständigen Leben verhelfen kann.“

Der Höhepunkt der Feier stellte das Musical „Abba - das ist ja fast wie im Märchen“ dar, das die Musical-Gruppe der Schule eigenständig eingeübt hatte und aus dem ein kleiner Teil vorgespielt wurde. Bei umgeschriebenen Liedern auf die Melodien von „Gimme!Gimme!Gimme!“ oder „Take a chance on me“ klatschten und sangen die Zuschauer begeistert mit.

(alexa)