1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Sechs neue Corona-Nachweise

Statusbericht aus Mönchengladbach : Sechs neue Corona-Nachweise bis Freitagmorgen

Die Zahl der Infizierten ist in Mönchengladbach am Freitag zwar nur leicht angestiegen, dafür kamen aber über 40 Menschen mehr in Quarantäne.

65 Menschen waren am Freitagmorgen in der Stadt nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Am Donnerstag waren es noch 63 gewesen. Die Zahl der Menschen in Quarantäne ist ebenfalls gestiegen: Freitag waren es 492 Menschen, am Vortag noch 451. Weiterhin werden fünf Infizierte werden im Krankenhaus behandelt. Das Gesundheitsamt verzeichnete am Freitag sechs neue positive Nachweise, aber auch vier Menschen, die wieder genesen sind. Die Zahl der Neuinfektionen während der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner betrug 17,6.

  Gestorben sind in Mönchengladbach bisher 51 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus, nach Angaben der Stadt 38 an Covid-19 und 13 mit Covid-19.

In längerfristiger Perspektive gleicht das Diagramm der Zahl der Infizierten einer Achterbahn: Nach Höchstwerten von etwas mehr als 160 im April ging die Kurve bergab bis in eine Talsohle von knapp unter 30, nach etwas Auf und Ab stieg der Wert wieder bis knapp unter 100 Mitte August, um dann bis Ende September zu sinken, am 26. September am Tiefpunkt von 25 Personen anzugelangen und dann wieder zu steigen. Seit dem 20. Mai einstellig ist die Zahl der Covid-19-Patienten, die im Krankenhaus behandelt werden. Ende Juni, Anfang Juli und Anfang September gab es sogar einige Tage, in denen kein Covid-19-Patient im Krankenhaus war.