Mönchengladbach: Schützen-Ausstellung

Schützenfest: Neugier wecken aufs Schützenfest

In der Sparkasse zeigt die Schützen-Ausstellung Emotionen des Brauchtums.

In drei Wochen ist es wieder so weit: Mönchengladbach feiert das Stadtschützenfest, zehntausende Gäste und 2500 Schützen und Musikanten kommen in die Oberstadt. Im Foyer der Stadtsparkasse am Bismarckplatz zeigen Bruderrat und Sparkasse bereits zum 23. Mal eine Ausstellung, die auf das große Fest einstimmen soll.

Bezirksbundesmeister Horst Thoren dankte dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Hartmut Wnuck, einem „Brauchtumsfreund von Herzen“, für seine langjährige Unterstützung. „Mit der Ausstellung wollen wir neugierig machen“, sagte er: „Sie soll vor allem Emotionen und Stimmungslagen des Schützenfests vermitteln.“ Ein Bild der Ausstellung zeigt den Bezirkskönig Jörg Heynckes, nach dem Vogelschuss jubelnd auf Händen getragen. Andere Ausstellungsstücke sind zum Beispiel alte Silberketten der Schützen oder historische Uniformen. „In Mönchengladbach und Korschenbroich gibt es 39 Bruderschaften und Vereine“, sagte Thoren weiter, und verwies auf eine Vitrine, die verschiedene Kopfbedeckungen der Schützen zeigt: „Einheit und Vielfalt prägen das Schützenfest.“

  • Mönchengladbach : Stadtschützenfest mit Verkaufssonntag

Das Stadtschützenfest findet am ersten September-Wochenende statt. Am 2. September ist in der Innenstadt verkaufsoffener Sonntag.