1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Professor Gunter Konrad wird 80

Runder Geburtstag in Mönchengladbach : Ein echter Menschenfreund wird 80

Er war ärztlicher Direktor der Kliniken Maria Hilf, engagiert sich bis heute für Medizinprojekte in der ganzen Welt. Am heutigen Samstag (8. Mai) wird Professor Gunter Konrad 80. Ohne große Feier, aber mit vielen Glückwünschen.

Im Wallfahrtsort Hehn werden die vierzehn heiligen Nothelfer verehrt. In Windberg lebt Professor Gunter Konrad, den manche in dieser Stadt als „Nothelfer auf Erden“ schätzen. Der Mediziner, lange Jahre Chefarzt der Urologie und dazu ärztlicher Direktor der Kliniken Maria Hilf, feiert an diesem Samstag seinen 80. Geburtstag.

Er ist in Mönchengladbach seit Jahrzehnten vielfältig engagiert und als Mitstreiter in vielen Organisationen und Vereinen unverzichtbar. Konrad, so wissen gute Freunde, kann vieles gut, eins aber richtig schlecht. Er kann nicht „nein“ sagen. So wird seine umfassende Hilfsbereitschaft wohl manchmal auch ausgenutzt.

Aber Gunter Konrad ist das egal. Er tut, was er kann – als medizinischer Ratgeber, als Zuhörer und Gesprächspartner, als Freund. Sein Wissen ist gefragt. Er unterstützt Medizinprojekte in Georgien, berät die Augenhilfe Afrika, die in Kamerun Operationskampagnen gegen den grauen Star fördert, lässt sich im Brauchtum auf die Bühne stellen oder in den Sattel heben.

  • Seit einem Jahr steht die Oberberg-Fachklinik
    Eröffnung im Jahr 2020 : Oberberg-Fachklinik feiert ersten „Geburtstag“
  • Kreis zählt 32 Covid-19-Rote.
    Zwei Schülertests positiv : 44 mal Quarantäne am Konrad-Adenauer-Gymnasium
  • Bürgermeister Christoph Landscheidt und Erster Beigeordneter
    Jubilar in Kamp-Lintfort : Gratulation zum 80. Geburtstag

Konrad, nicht in dieser Stadt geboren, aber in den Jahrzehnten hier heimisch geworden, engagiert sich gern, weil er die Menschen liebt. Früher war sein Tätigkeitsfeld noch weiter – bis zum Naturvolk der Asmat auf Papua – heute schaut er gern in der weiteren Nachbarschaft vorbei. In Zeiten den Pandemie verschickt er über die sozialen Medien Grüße mit Blümchen und guten Wünschen, weil er den Kontakt vermisst und Mut machen will.

Wer ihn anspricht, bekommt Antwort. Wer ihn anruft, kann auf Hilfe hoffen. Wer mit ihm anstoßen möchte, ist in normalen Zeiten gern gesehener Gast im trauten Heim am bunten Garten. Diesen besonderen Geburtstag aber wird Gunter Konrad ohne frohen Gästekreis begehen.  Die Kontaktbeschränkungen verhindern eine große Feier – mit Besuch von Pulvermeistern und Schützenfreunden, mit netten Grüßen der früheren Kollegen aus der Klinik und dem üblichen Geburtstagsgesang des Freundeskreises.

Wer den Nothelfer Konrad aber kennt, kann sicher sein, dass das alles nachgeholt wird. Denn der Professor ist und bleibt Optimist. Ein Tipp für alle, die Konrad zum 80. Geburtstag etwas schenken wollen: Orden und Ehrenzeichen hat er genug (sogar die Goldene Blume von Rheydt), was ihm derzeit fehlt, sind die Kontakte. Also sich einfach mal bei ihm melden: Herzlichen Glückwunsch! Horst Thoren