1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Polizist fährt vierjähriges Kind an

Zwei Unfälle mit Verletzen : Ziviles Polizeiauto stößt mit Kind auf Laufrad zusammen

Das Kind wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Und es gab noch einen weiteren Unfall in Mönchengladbach, an dem ein Polizist beteiligt war.

Im Stadtgebiet ist es am Montag zu zwei Unfällen mit Verletzten bekommen, an denen Polizisten beteiligt waren. In einem Fall stieß ein Ermitler in einem Zivilfahrzeug gegen ein vierjähriiges Kind, das auf einem Laufrad unterwegs war.

Laut Polizei befuhr der Ermittler gegen 14.50 Uhr die Straße Ebelshof. An der Einmündung zur Annakirchstraße wollte er rechts in Fahrtrichtung Lindenstraße abbiegen. Dabei stieß sein Wagen gegen das Kind. Der Junge hatte die Einmündung an der Annakirchstraße auf dem Bürgersteig überquert. Das Kind erlitt leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten es zur Beobachtung in ein Krankenhaus.

Gegen 20 Uhr entschloss sich ein Motorradpolizist, einen Autofahrer an der Waldnieler Straße zu kontrollieren. Dieser war ihm wegen seines Fahrverhaltens aufgefallen. Der Polizist überholte das Auto deshalb mit Blaulicht und Martishorn. Anschließend scherte er vor dem Fahrzeug wieder ein. Dabei kam es zu einem Kontakt zwischen dem Motorrad und einem vorausfahrenden Kleinkraftrad einer 19-Jährigen.

Die junge Frau stürzte  und verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

(RP)