1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Polizei-Eskorte für 25 Gänse

Tierischer Einsatz in Mönchengladbach : Polizei-Eskorte für 25 Gänse nach Apfelschmaus

Die Tiere waren von Äpfeln angelockt worden, die von einem Baum fielen. Bei der unerwarteten vitaminreichen Kost vergaßen sie alles um sie herum und liefen mehrfach über die Straße.

Kanadagänse fühlen sich offensichtlich auch in Odenkirchen wohl. Vor Jahren schon haben sie sich am Kreuzweiher niedergelassen. Auch für Ausflüge in den Ort sind die Tiere zu haben. Im Bereich Karlstraße/Hoemenstraße lockten jetzt Äpfel, die von einem Baum gefallen waren, die Gänse an. Und genau das löste einen Polizeieinsatz aus.

„...die Begeisterung über die vitaminreiche Kost ließ bei ihnen offenbar jeden Gedanken an die Sicherheit im Straßenverkehr in den Hintergrund treten. Die Gänse liefen immer wieder über die Kreuzung, gefährdeten sich und andere Verkehrsteilnehmer damit massiv“, teilte die Polizei auf Facebook mit. Hupen und Martinshorn halfen nichts. „Natürlich haben wir jeder Gans einen Platzverweis erteilt“, berichteten die Beamten, die schließlich die Gänseschar bis zum Weiher an der Straßburger Allee eskortierten. Der Gänsemarsch verlief – bis auf ein paar Streitigkeiten um Apfelstücke – störungsfrei.

(gap)