Großereignis in Mönchengladbach Politiker stimmen Kosten für Hockey-EM 2025 zu

Mönchengladbach · Mönchengladbach will 2025 wieder Austragungsort der Hockey-Europameisterschaften sein. Dem hat nun auch die Politik im Finanzausschuss zugestimmt – trotz der zu erwartenden Kosten.

Fotos der Hockey-EM 2023: Fan-Dorf in Mönchengladbach und Hockeypark
27 Bilder

So lief der Beginn der Hockey-EM in Mönchengladbach

27 Bilder
Foto: Daniel Brickwedde

Die Hockey-Europameisterschaften in Mönchengladbach sind erst wenige Monate her. Im August 2023 spielten Männer und Freuen um den Titel im Sparkassenpark. Das soll sich 2025 wiederholen. Der Deutsche Hockey-Bund bewirbt sich mit Mönchengladbach erneut als Austragungsort, und die Stadt Mönchengladbach unterstützt das auch. Das wurde jüngst im Sportausschuss deutlich, der einstimmig diesen Plan absegnete. Und auch die Finanzpolitiker hatten in der Sitzung des Ausschusses am Donnerstag nichts gegen den Plan einzuwenden.

Das ist für die Stadt aber auch mit Kosten verbunden. Für die Bewerbung und auch Durchführung der Veranstaltung soll deshalb im städtischen Haushalt für 2025 ein Betrag von bis zu 150.000 Euro bereitgestellt werden, der aber mindestens in Höhe von 50.000 Euro durch Sponsoren getragen werden soll. Der Deutsche Hockey-Bund habe in Vorbereitung der Bewerbung mit Bund und Land als Fördermittelgeber gesprochen und deren Zusagen für neuerliche Förderungen erhalten. Die aber würden geringer ausfallen als noch für 2023, sodass eine Förderung von maximal 150.000 Euro durch die Stadt erforderlich wäre. Lohnt sich das trotz zu erwartenden Haushaltsdefizits? Schließlich ist die Stadtkasse für dieses Jahr nur deshalb fiktiv ausgeglichen, weil die Ausgleichsrücklage in Höhe von satten 77 Millionen Euro angezapft werden muss.

Für die Stadt ist die Antwort klar: „Mit der Hockey-Europameisterschaft 2023 konnte Mönchengladbach erneut sehr eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass es für die Ausrichtung von Sportgroßereignissen die erforderliche Kompetenz besitzt“, heißt es in der Beschlussvorlage aus dem Rathaus – was durchaus auch ein Seitenhieb auf den Deutschen Fußball-Bund ist, der genau das bezweifelte und deshalb Mönchengladbach nicht als Austragungsort für die Fußball-Europameisterschaft in diesem Sommer berücksichtigt hat.

Mönchengladbach: Fotos vom Clueso Konzert bei der Hockey EM 2023 im Sparkassenpark
40 Bilder

So schön war das Konzert von Clueso im Hockeypark 2023

40 Bilder
Foto: Markus Rick (rick)

Dazu böten Sportgroßereignisse eine stark wahrgenommene Plattform, die zu einer „Bekanntheit Mönchengladbachs und der Vermittlung einzigartiger Attribute über die Stadt geeignet“ sei, so das Rathaus weiter. Die EM 2023 habe eine Reichweite von mehr als 15 Millionen Kontakten erreicht. Mit der Hockey-EM wolle man 2025 auch das Jubiläum der Städtevereinigung vor 50 Jahren in der Stadt und überregional kommunizieren. Und weiter: „Das bis dahin in der Umsetzung befindliche Sporthotel und das Hockey-Leistungszentrum würden ebenfalls von einer erneuten Europameisterschaft profitieren.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort