1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Pfiffiger Senior (89) lässt Trickbetrüger abblitzen

Falsche Polizisten rufen in Mönchengladbach an : Pfiffiger Senior (89) lässt Trickbetrüger abblitzen

Die Täter suggerierten dem 89-Jährigen seine Tochter habe einen Unfall verursacht. Er müsse nun eine Kaution bezahlen, sonst drohe ein Gefängnisaufenthalt.

Mit ihrer Masche „Falscher Polizeibeamter" sind Betrüger am Donnerstag an einem aufmerksamen 89-jährigen Mönchengladbacher gescheitert.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Senior am Nachmittag gegen 16 Uhr in seiner Wohnung in Eicken einen Anruf erhalten. Eine fremde Frau gab sich dabei als seine Tochter aus. Sie erzählte ihm, dass sie einen Unfall gehabt habe und sie ihn jetzt den Hörer an die Polizei weitergeben werde.

Daraufhin übernahm eine andere Frau das Telefonat. Die vermeintliche Polizistin führte aus, dass seine Tochter einen Unfall verursacht habe und er ihr bei der Zahlung einer Kaution helfen müsse.

Als die Betrüger dann einen Treffpunkt für eine geplante Geldübergebe ausmachen wollten, wurde der Senior misstrauisch und beendete das Gespräch. Im Anschluss rief er seine Tochter an, die ihm bestätigte, dass es sich bei dem Anruf um einen Betrugsversuch gehandelt hatte.

 Wichtige Tipps  gibt es unter: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-durch-falsche-polizisten/

(RP)