1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Person bei Löscharbeiten von Brand leicht verletzt

Brand in Mönchengladbach : Eine Person bei Löscharbeiten leicht verletzt

Die Feuerwehr ist in einen Industriebetrieb gerufen worden. Vor dem Eintreffen konnte das Brandereignis bereits weitestgehend gelöscht werden.

In einem Industriebetrieb an der Grunewaldstraße in Mönchengladbach hat es am Dienstagmittag gebrannt. Ein Mitarbeiter hat sich bei den Löscharbeiten leicht verletzt. Das teilt die Feuerwehr Mönchengladbach mit.

Demnach seien die Einsatzkräfte durch eine automatische Feuermeldung alarmiert worden. Vor Ort bestätigte der Brandschutzbeauftragte der Firma das Brandereignis, woraufhin weitere Kräfte nachalarmiert wurden.

Die Feuerwehr stellte fest: Bei Arbeiten zur Flachdachsanierung kam es zu einem Brand im Bereich der Isolierung. Vor Eintreffen der Einsatzkräfte konnte das Feuer durch einen Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma weitestgehend abgelöscht werden. Die Feuerwehr kontrollierte den Brandbereich und löschte vereinzelte Brandnester ab. Parallel wurden die angrenzenden Werkhallen kontrolliert. Nach Angaben der Feuerwehr konnte durch eine gezielte Querlüftung der Rauch entfernt werden.

Bei den Löschversuchen zog sich ein Handwerker leichte Verbrennungen an beiden Händen zu. Er wurde an der Einsatzstelle medizinisch untersucht, verweigerte aber die Mitfahrt zum Krankenhaus.

(RP)