1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Oberbürgermeister Felix Heinrichs wird in Keksen aufgewogen und gewinnt Stadtwette

Wettbewerb in Mönchengladbach : Felix Heinrichs gewinnt die Stadtwette

Mit Bravour gewann Oberbügermeister Felix Heinrichs die Stadtwette. Dafür ließen die Weihnachtsdorfbetreiber Sven Tusch und Bruno Dreßen das Stadtoberhaupt mit Weihnachtsgebäck aufwiegen.

Edelmarzipan und Lebkuchen sowie  tütenweise Selbstgebackenes: Viele Bürger wollten den Oberbürgermeister in luftiger Höhe auf der Waage sitzen sehen. Deshalb unterstützten sie ihn mit reichlich Weihnachtsgebäck.

Die Betreiber der beiden Weihnachtsmärkte, Bruno Dreßen und Sven Tusch, hatten das Stadtoberhaupt zu einer Stadtwette herausgefordert. Sie glaubten nicht, dass der OB es schaffen würde, am Nikolaustag sein Gewicht in Weihnachtsgebäck aufwiegen zu lassen. So waren durch Aufruf die Gladbacher gefordert, per Weihnachtsgebäck entweder die von der Volksbank gestellte alte Waage im Gleichgewicht zu halten oder zugunsten des Gebäcks ausschlagen zu lassen.

Mit zunehmender Füllung der Gegenseite ging Heinrichs in die Höhe. Die Wette gewann er, weil mehr Gebäck  die 83,3 Kilo (Brutto), die Heinrichs auf die Waage brachte, zusammenkam. Dreßen und Tusch spendeten je 1000 Euro an den Verein der Suppentanten e.V., die Obdachlosen und Bedürftigen helfen. Das Weihnachtsgebäck ging ebenfalls an den Verein.