1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Nikolaus Lothar Erbers kommt per Video ins Haus

Brauchtum in Mönchengladbach : Nikolaus Lothar Erbers kommt per Video ins Haus

Seit Jahrzehnten spielt der frühere Volksbank-Chef Lothar Erbers den Nikolaus. Wegen der Corona-Pandemie müssen Besuche zwar ausfallen. Aber jetzt gibt es ein gemeinsames Video mit Schützenchef Horst Thoren.

Selbst die eigenen Kinder haben ihn nicht erkannt, als Lothar Erbers vor 35 Jahren erstmals als Nikolaus in der Anna-Schule auftrat. Weißer Bart und Bischofsgewand hatten schließlich aus dem lieben Papa Ebers den verehrten Geschenkebringer gemacht. Die Kinder sind längst erwachsen, die ersten Enkel freuen sich auf den Nikolaus. Allerdings ist Erbers im Zweifel, ob er diesmal am 6. Dezember tatsächlich für Sophie und Johanna als heiliger Mann in Erscheinung treten kann. Seine Frau Renate hat ihn gewarnt: Eins der Enkelchen, inzwischen fünf Jahre alt, hat wohl möglich voriges Jahr des Opas Stimme herausgehört. Dennoch wird es für die Kleinen Leckereien geben und auch gute Worte, denn das ist „Nikolaus“ Erbers wichtig. „Es geht darum, den Kindern eine Freude zu machen. Und auch mancher Erwachsene erinnert sich an die eigene Kinderzeit und lässt sich begeistern, wenn der Nikolas kommt“. So zieht Lothar Erbers, der als langjähriger Chef der Volksbank Mönchengladbach stadtbekannt ist, immer wieder gern das Bischofsgewand über, um die Tradition des Nikolaus-Spiels fortzusetzen.

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/8n5tGfL8LCg?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Weil aber im Corona-Jahr selbst der traditionelle Auftritt bei den Freunden von „Immer lustig“ ausfallen muss, hat Lothar Erbers gern die Einladung angenommen, sein Brauchtum in einem Video vorzustellen. Die Idee dazu hatte Schützenchef Horst Thoren, der dazu das Hannen-Haus in Korschenbroich zum Nikolaus-Haus machte, Kleinenbroicher Musiker aufspielen ließ und ein Gedicht aufsagte. Das Musik-Video zum Advent, aufgenommen und produziert von Stephan Lenzen, ist seit dem Wochenende bei Facebook und YouTube unter „Schützen Mönchengladbach“ zu sehen.

 Schützen-Chef Horst Thoren sagt im Video ein Gedicht auf.
Schützen-Chef Horst Thoren sagt im Video ein Gedicht auf. Foto: Horst Thoren

Lothar Erbers zeigt dabei, wie er seinen Koffer auspackt mit allen Utensilien – dem prächtigen Gewand, das ihm einstmals Brauchtumsfreund Willi Metzer überlassen hatte, Bart und Haaren, Kreuz, Mitra und das besonders wichtige „rote Buch“, in dem alle guten und bösen Taten verzeichnet sein sollen. Der Leitgedanke des Videos passt zur Musik und zur Überzeugung der Brauchtumsfreunde um Lothar Erbers und Horst Thoren, die in der düsteren Zeit der Krise ein wenig Freude bringen wollen: „Lasst uns froh und munter sein.“ RP

(RP)