1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Neuer Schulleiter

Wechsel : Jan Funken ist der neue Leiter am Math.-Nat.-Gymnasium

Neuerungen im Schulprogramm wurden ausgearbeitet.

Zu unterrichten – das ist sein „Ding“. Und so kehrte Jan Funken nach einem „Abstecher“ ins Schulministerium gerne zurück in den Lehrerberuf. Am Math.-Nat.-Gymnasium ist er seit 2014 stellvertretender Schulleiter, im August dieses Jahres löste er Ingrid Habrich an Spitze des Kollegiums ab. Zusammen mit ihr hat er das neue Schulprogramm ausgearbeitet. Einige Neuerungen sind gerade gestartet – wie zum Beispiel der MINT- und der bilunguale Zweig in den fünften Klassen. „Wir tragen zwar den Namen Math.-Nat., und mathematisch-naturwissenschaftliche Inhalte gehören auch zu unseren Schwerpunkten, aber das ist nicht alles“, sagt Jan Funken, der Lehrer für Deutsch und Geschichte ist. Um an dem Innenstadt-Gymnasium aufgenommen zu werden und bestehen zu können, müsse man kein Mathe-Crack zu sein, versichert der Schulleiter.

Der Unterricht im MINT-Zweig und bilingualen Bereich wird nicht im Klassenverband erteilt, sondern am Nachmittag anstelle der Hausaufgaben-Betreuung. Die Entscheidung sei ganz bewusst gefallen, sagt der vierfache Familienvater. Man habe die Verteilung nach Grundschulbereichen auf die Gymnasialklassen beibehalten wollen, damit Freunde zusammen bleiben. Die Fünftklässler im MINT-Bereich sollen Spannendes erleben: Sie werden beispielsweise nach den Herbstferien im CLAVIS-Hackerlabor der Hochschule Niederrhein zum Thema IT-Sicherheit arbeiten. Und im kommenden Jahr gehen sie als Spurensucher im Unterrichtsmodul Kriminalistik auf Reise.

Jan Funken hat an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Deutsch und Geschichte studiert. 2005 begann er als Lehrer. Unter Ministerin Sylvia Löhrmann arbeitete er im Schulministerium, bis er 2014 ans Math.-Nat. wechselte. Der 46-Jährige lebt mit seiner Familie in Korschenbroich. Zu seinen Hobby zählt Lesen, „wie sich das für einen Lehrer gehört“, sagt Jan Funken. Auf die Pauke hauen, kann der neue „Direx“ aber auch. Schlagzeug spielen gehört nämlich ebenfalls zu seinen bevorzugten Freizeitbeschäftigungen.

(gap)