1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Musikschullehrer am Bürgertelefon

Auswirkungen von Corona in Mönchengladbach : Musikschullehrer am Bürgertelefon

In der Corona-Krise ist in vielen Bereichen Mehreinsatz und Kreativität gefragt.

Mönchengladbach Die Zahl der positiven Nachweise wächst, aber auch die Zahl der Genesenen. Das Gesundheitsamt verzeichnete am Donnerstag (Stand: 10 Uhr) 18 neue positive Nachweise auf das Coronavirus. Am Mittwoch waren es 35 Neuregistrierungen gewesen. Insgesamt ist die Zahl der seit dem 3. März nachgewiesenen Fälle auf 235 (Vortag: 217) gestiegen. Aktuell sind 152 Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Aktuell befinden sich 474 Personen (Vortag: 456) in Quarantäne. Die Zahl der genesenen Patienten ist auf insgesamt 82 (Vortag: 80) gestiegen. 34 an Corona Erkrankte liegen im Krankenhaus, am Mittwoch waren es noch 41 gewesen. Ein Mensch ist gestorben.

Strafanzeigen Die drohen jetzt einigen Mönchengladbachern, die Donnerstagnacht im Hinterzimmer eines geschlossenen Lokals in Willich erwischt wurden. Laut Polizeibericht hatten sie sich an einem illegalen Glücksspiel beteiligt. Die Beamten trafen auf insgesamt 15 Spieler, die auch gegen die Corona-Schutzverordnung verstießen.

Musikschullehrer am Telefon Auch Lehrer der Musikschule arbeiten wegen der Corona-Krise am Bürgertelefon mit. Die Arbeit in Schichten von 8 bis 18 Uhr leisten sie auf freiwilliger Basis. Auch wenn zurzeit kein Unterricht stattfinden kann, halten die Lehrer Kontakt zu ihren Schülern. Die einen skypen zur normalen Unterrichtszeit. Andere Lehrer lassen sich Videoaufnahmen des Geübten schicken, geben dazu ein Feedback und verschicken Übungspläne per E-Mail. Alle Ballett- und Theaterkurse laufen über Zoom-Videokonferenz. „Den persönlichen Unterricht kann so ein Angebot natürlich nicht ersetzen“, sagt Robert Metzen, Fachbereichsleiter Weiterbildung und Musik. Aber es sei erstaunlich, wie viel Kreativität die Krise freisetzt. „Und neben dem Lerneffekt ist uns wichtig, dass die Kinder in diesen unruhigen Zeiten ihren vertrauten Ansprechpartner haben und ein Stück Struktur in ihrem Alltag.“

Erfindungsreichtum Corona und die Folgen beflügeln offensichtlich auch die Phantasie. Eine Bäckerei in Giesenkirchen hat Amerikaner mit Gesicht und Mundschutz sowie „Klorollen“ mit Vanillecreme ins Angebot genommen.

Jeden Tag alle Nachrichten zur Corona-Krise in Ihrer Stadt – bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter „Total Lokal“ mit täglicher Corona-Sonderausgabe! 

(gap/silk)