Historisches Ensemble in Mönchengladbach Münsterbauverein will Brunnenhof neu gestalten

Mönchengladbach · Der Brunnenhof soll demnächst öffentlich zugänglich sein und vorher umgebaut werden. Die Volksbank unterstützt den Münsterbauverein dazu mit einer Spende.

Volksbank-Vorstand Franz Meurers und Anne Baus vom Münsterbauverein zeigen den Umbau-Plan.

Volksbank-Vorstand Franz Meurers und Anne Baus vom Münsterbauverein zeigen den Umbau-Plan.

Foto: Volksbank MG

Es sieht noch wüst aus auf dem Gelände des Brunnenhofes: Der Boden entlang des Münsters ist aufgerissen, der Eingang zu einem Weltkriegsbunker offen, überall Unkraut und Schuttreste. Anne Baus, Vorsitzende des Münsterbauvereins sieht aber schon das Schöne aus der Brachfläche wachsen. Sie zeigt Volksbank-Vorstand Franz Meurers den aktuellen Plan, mit dessen Umsetzung jetzt begonnen wird: „Dann kommen endlich die Bagger. Wir haben acht Angebote einholen wollen, allerdings hat sich am Ende nur ein Unternehmen gemeldet.“

Franz Meurers hatte bei seinem Besuch einen Scheck über 2000 Euro dabei. „Wie in jedem Jahr“, sagt er. Und: „Am Anfang haben wir den Erlös des jährlichen ,Radeln fürs Münster‘ übergeben, aber das gibt es nicht mehr. Die Unterstützung des Münsterbauvereins behalten wir gerne bei, denn wir fühlen uns der Region und ihrer Geschichte stark verbunden.“  Das Geld komme zum rechten Zeitpunkt, so Anne Baus, denn die Kosten für die gartenbauliche Gestaltung liege deutlich über den finanziellen Möglichkeiten des Münsterbauvereins. „Aber wir haben uns auch mit dem Kirchenvorstand darauf geeinigt, dass wir das jetzt durchziehen“, sagt die 61-Jährige. 

Bei der künftigen Ausgestaltung des Brunnenhofes wird es sich dennoch um eine abgespecktere Variante der ursprünglichen Pläne handeln. „Wobei Grundsätzliches beibehalten wurde“, sagt Volksbank-Vorstand Franz Meurers, der seit rund vier Jahren Mitglied im Münsterbauverein ist. „Die klösterliche Bepflanzung der Beete, die gepflasterten Wege und die Anordnung der Leuchten, die den Kreuzweg nachempfinden, werden deutlich auf die ursprüngliche Funktion des Brunnenhofes verweisen.“

Die Volksbank unterstützt weiter den Münsterbauverein

Die Volksbank unterstützt weiter den Münsterbauverein

Foto: Voba

Das Gelände wird für die Öffentlichkeit frei zugänglich sein – anders als in den vergangenen Jahren. Mit einer Besonderheit, so Anne Baus: „Es wird eine App geben, mit der an verschiedenen Stellen des Geländes Informationen in Bild und gesprochenem Wort abgerufen werden können.“

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort