1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Mönchengladbacher Steine zieren Landesparlament

NRW-Mutmacherschlange : Mönchengladbacher Steine zieren Landesparlament

Mönchengladbacher Lokalprominenz hat sich an einer Steinschlange vor dem Landesparlament beteiligt. Die bunt bemalten Steine sollen ein Zeichen für Mut und Zusammenhalt sein. Wer sich beteiligen möchte, kann seine kleinen Kunstwerke abholen lassen.

Bunt bemalte Steine aus Mönchengladbach sind jetzt ein Teil der NRW-Mutmacher-Steinschlange. Beteiligt haben sich außer Mönchengladbacher Kindern zum Beispiel auch die beiden Prinzenpaare, Pfarrer, Ärzte und Schützen.

Die Steine gehören damit zu einer landesweiten Aktion vor dem Landesparlament von Nordrhein-Westfalen. Die Anregung dafür kam vom Mönchengladbacher Landtagsabgeordneten Jochen Klenner. „In vielen Städten und Gemeinden gibt es bunte Steinschlangen mit Sprüchen oder Bildern. Sie drücken in schwierigen Zeiten Freude, Zuversicht und Mutmachen aus“, heißt es in einer Mitteilung des Abgeordneten. Nun gibt es auch eine vor dem Landesparlament, wie Klenner berichtet. „Das Besondere ist: Abgeordnete aus allen Teilen des Landes haben die Steine vor Ort in ihren Wahlkreisen eingesammelt und sie mit nach Düsseldorf gebracht.

So ist die NRW-Mutmacher-Schlange ein Zeichen des Zusammenhalts in unserem Bundesland Nordrhein-Westfalen in schwierigen Zeiten.“ Die Steinschlange soll noch weiter wachsen. Mönchengladbacher Bürger oder Vereine, die sich beteiligen möchten, können ihre Steine abholen lassen und so Teil des Projekts werden. Das ist mit einer E-Mail an jochen.klenner@landtag.nrw.de möglich. RP

(RP)